Feuer im Freudenhaus

Minga Guazu: Am Morgen des vergangenen Donnerstages brach ein Feuer in einem der Zimmer im Freudenhaus Eros Club aus, das sich 12 km außerhalb des Stadtzentrums von Ciudad del Este auf der linken Seite befindet.

Das Freudenhaus, ein Anziehungspunkt für Touristen aus nah und fern, hat anscheinend Probleme mit der Elektrik gehabt, wodurch ein Kurzschluss ausschlaggebend für ein Feuer in einem der Zimmer gewesen sein soll.

Der Geruch von Rauch weckte die Frauen auf. Drei Angestellte des Nachtclubs Eros Club auf Höhe von km 12 in Ciudad del Este mussten am Donnerstagmorgen gegen 06:00 Uhr aufstehen und losrennen.

Freiwillige Feuerwehrleute und Mitarbeiter des 14. Unterkommissariats eilten zum Tatort. Die Polizei sperrte das Gebiet ab, um es vor Neugierigen zu schützen, während die Freiwillige Feuerwehr das Feuer löschte.

“Die drei Frauen bemerkten den Rauch und das Feuer und verließen rennend das Gebäude. Glücklicherweise gab es keine Opfer, nur Sachschaden, das Feuer wurde unter Kontrolle gebracht, es brach offenbar wegen eines Kurzschlusses aus”, sagte Kommissar Sergio Sosa, Leiter des zuständigen Kommissariats. Er erklärte, dass die Flammen aufgrund des Materials, aus dem die Zwischendecke besteht, schnell größer wurden und sich ausbreiteten.

Er erklärte, dass es sich bei dem Lokal um einen bekannten Club für Erwachsene handele und die Angestellten gesagt haben, dass sie dort arbeiten und wohnen würden.

Wochenblatt / Extra / Radio Concierto / Facebook

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen