Flughafen Guaraní gefährlich?

Der Flughafen Guaraní, in der Nähe von Ciudad del Este, soll angeblich Probleme bereiten und unsicher sein. Beamte und weitere Mitarbeiter aus dem Umfeld des Drehkreuzes berichteten dies gegenüber der Zeitung ABC Color, wollen aber aus Angst vor Repressalien anonym bleiben.

Sie sagen übereinstimmend, es gebe einen ganzen Katalog von Mängeln, von denen ein “hohes Risiko“ ausgehe und zu einer Tragödie führen kann.

Verantwortliche am Terminal suchen nach einer Lösung, die Risiken zu minimieren, vor allem soll es Probleme bei der Beleuchtung sowie weiteren Geräten, die für Nacht- oder Blindflüge notwendig sind, geben.

Ein Mitarbeiter aus dem Fluglotsenbereich erklärte, es gibt immer wieder Nachtflüge, insbesondere der TAM Airlines von Sao Paulo und Asunción. Die Verwaltungsbehörde sagt, es passt alles, aber dies ist nicht die Wahrheit, wir brauchen mehr Geräte, damit die Flugzeuge sicher landen und starten können, es geht immer so lange gut, so lange nichts passiert.

Der Präsident der nationalen Luftfahrtbehörde (DiNac), Luis Aguirre, nahm Stellung zu den unterschiedlichen Beschwerden am Flughafen Guaraní und wies die Vorwürfe zurück, Start- und Landebahnen können bei Nacht ohne Probleme benutzt werden. Er fügte weiter an es gebe kleinere Störungen unwesentlicher Art “bei der Verbindung der Plattformen zwischen Abflug und Ankunft“, dies haben wir festgestellt und arbeiten an einer Verbesserung.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.