Frontaler Zusammenstoß bei 1000 km/h

Juan O’Leary: Eine riesige Tragödie ereignete sich am gestrigen Abend als nahe der Ortschaft Juan Emilio O’Leary auf Höhe von km 250 der Ruta 7 zwei Geländewagen frontal zusammenstießen. Zu dem ungewollten Aufeinandertreffen kam es weil einer der beiden Fahrzeuge unerlaubt überholte.

Während im ersten Moment nur von drei Todesopfern die Rede war summierten sich im Laufe des Abend zwei weitere, was immer noch nicht das endgültige Ergebnis sein muss, da eine 16 Jährige weiter in Lebensgefahr schwebt.

Anscheinend scherte der Toyota Hilux zum überholen aus und bot den Insassen des Chevrolet S10 keinen anderen Ausweg als den Frontalcrash. Einer der Insassen des Chevrolet, Aldo Adrián Cohene Godoy (23), der ebenfalls verstarb veröffentlichte Minuten vor dem tödlichen Unfall ein Foto auf Facebook, wo der Kilometerzähler abgebildet ist. Das Bild wird von der Anmerkung: „Auf dem Weg nach Villarrica mit 1000 km/h“, begleitet. Der Tachometer zeigte jedoch 179 km/h an.

Das fünfte Opfer des Unfalls war die herbeigerufene Ehefrau des mutmaßlichen Unfallverursachers, die beim Anblick des Leichnams einen Herzinfarkt bekam und vor Ort verstarb.

(Wochenblatt / Hoy / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.