Fußball als soziale Integration im Chaco

Kolonie Neuland: Das Programm “Golazo para la Niñez“ fand gestern zum ersten Mal im Chaco statt, an dem rund 500 Kinder aus verschiedenen Gemeinden von Boquerón teilnahmen.

Rund 500 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren aus verschiedenen Orten und Gemeinden des Departements Boquerón haben gestern am Programm “Golazo para la Niñez“ teilgenommen , das vom Nationalen Sportsekretariat, dem Paraguayischen Fußballverband (APF), dem Amt für Tourismus und der First Lady unterstützt wird.

Das Initiative zielt auf die Förderung von Sport und sozialer Unterstützung für die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen ab, wobei das integrale Wachstum von Kindern ohne ethnische, religiöse, soziale oder sportliche Aktivitäten angestrebt wird, um Werte wie Freundschaft, Solidarität, Gleichheit und Respekt zu fördern.

In diesem Sinne sagte die Sportministerin Fatima Morales, es sei die vierte Ausgabe des “Golazo“ -Programms und heute endlich im Chaco angekommen, “um allen zu zeigen, dass die Behörden an allen Paraguayern interessiert sind, nicht nur an den Einwohnern in Asunción oder des Departements Central“.

„Die Kinder wollen Sport machen“, fuhr Morales fort, “was für Werte steht und was wir hier tun, ist einen Tag lang Fußball spielen. Sie werden gesunde Kinder sein, weit weg von Lastern, schlechten Gewohnheiten und Mobiltelefonen. Dann hoffen wir, dass wir mit dieser sportlichen Erfahrung diese Werte ein wenig weitergeben können und einen schönen Tag haben“.

Morales berichtete weiter, dass “für Paraguay zwei wichtige Ziele verfolgt werden: Gleichstellung der Geschlechter und eine gewaltfreie Gesellschaft, nicht nur im Fußball, sondern in jedem Sport und gegen alles was wir heute Mobbing nennen, Missbrauch und jeden gegen Form von Gewalt“.

„Wir möchten mit diesem Programm und in allen Orten des Landes, an denen wir ankommen werden, das ganze Jahr über kommunizieren und weiterarbeiten. Nur so kann eine soziale Integration der verschiedenen Generationen und Ethnien erfolgen, wie das hier im Chaco besonders der Fall ist“, sagte Morales.

Der Event fand auf dem Gelände des Boquerón Sports Club in Neuland, Bezirk Mariscal Estigarribia, statt. Der Gouverneur von Boquerón, Darío Medina; der Bürgermeister von Mariscal Estigarribia, Elmer Vogt; der Präsident der Nationalen Fußballliga (APF), Óscar Ramírez; der Sportminister des Departements Boquerón, Yeimy Ovelar; der Präsident der Genossenschaft Neuland, Heinz Bartel und lokale Fußballvereine, auch aus indigenen Gemeinschaften, nahmen an der Veranstaltung teil.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.