Gericht erklärt Max Friedmann für schuldig

Villarrica: Wenn die Richter auch nur eine Geldstrafe gegen den 24-jährigen Sohn des Ex-Gouverneurs verhängten, erklärten sie ihn damit für schuldig einen Verkehrsunfall herbeigeführt zu haben, wobei 2007 ein Familienvater verstarb.

Nach drei langen Jahren und einer konfliktreichen Vorgeschichte wurde Max Hyalmar Friedmann Madelaire, Sohn des mächtigen Geschäftsmannes aus der Provinz Guiará, Rodolfo Friedmann, schließlich wegen dem Tod von Cristian David Villalba Martínez, verurteilt. Dieser verstarb bei dem Verkehrsunfall am 29. Juni 2007 als einziges Unfallopfer, nachdem Friedmann mit seinem BMW den Aufprall verursachte.

Nach mehreren Zeugenaussagen von Feuerwehrleuten sowie der Witwe erkannten die Richter, dass Friedmann tatsächlich Sekunden vor dem Aufprall die Kontrolle über sein Luxusfahrzeug verlor.

Gestern gegen 20.00 Uhr wurde der Urteilsspruch verkündet und Max Friedmann zur Zahlung von 34.788.000 Guaranies (etwa 5.500 €) verurteilt, gleichzusetzen mit 600 Tagessätzen. Die Gerichtskosten, die wohl höher sind als die Strafe selbst, müssen ebenfalls vom Schuldigen getragen werden. Zusätzlich wurde ein Fahrverbot von 6 Monaten verhängt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.