Geschäftsklima: Paraguay rutscht um fünf Positionen ab

Asunción: Die Weltbank reduzierte ihre Wahrnehmung hinsichtlich des Geschäftsklimas von Paraguay für das nächste Jahr und senkte die Position von 108 für heuer auf 113 im Jahr 2019 von insgesamt 190 Ländern.

Die niedrigsten Bewertungen in Paraguay wurden bei den Verfahren zur Eröffnung von Unternehmen und zum Schutz von Investoren erzielt.

Obwohl der Bericht einige Verbesserungen anführt, die auf Reformen beim Import von Waren und Energie basieren, reichte es nicht aus, um eine Neubewertung des Ratings zu erreichen. Im Allgemeinen erhielten die 10 für das Land bewerteten Prozesse keine gute Bewertung, wie im Bericht der Weltbank zu sehen ist.

Die schwächsten Punkte liegen laut Studie in den Verfahren zur Eröffnung von Unternehmen, in denen Paraguay auf Platz 151 von 190 Ländern liegt. Das Dokument zeigt, dass die Eröffnung eines Unternehmens im Durchschnitt etwa 35 Tage dauert. Der Durchschnitt in der Region beträgt weniger als einen Monat und in Industrieländern 10 Tage.

Weitere Punkte sind die Bearbeitung von Baugenehmigungen, die Beschaffung von Elektrizität, der grenzüberschreitende Handel, die Einhaltung von Verträgen und die Erlangung von Krediten.

Auf regionaler Ebene ist Chile am besten qualifiziert, mit einer Gesamtpunktzahl von 56; gefolgt von Kolumbien (65), Peru (68), Uruguay (95) und Brasilien (109). Jedoch fielen alle in ihren Positionen zurück, mit Ausnahme von Brasilien, dem einzigen Land in der Region, in dem eine Verbesserung der Geschäftseinrichtungen zu spüren ist, laut dem Bericht der Weltbank. Die Abnahme des Geschäftsklimas ist zum Teil auf weltweite Handelsspannungen und finanzielle Unsicherheiten zurückzuführen.

Für den Ökonom von der Zentralbank in Paraguay (BCP), Carlos Fernández Valdovinos, war Paraguay keine Ausnahme in der Wahrnehmung des auf regionaler Ebene rückläufigen Geschäftsklimas. Laut Fernández sei Paraguay in keiner Komponente des Indexes gut qualifiziert, aber man müsse hart arbeiten, um die Missstände zu beseitigen.

„Die Vereinfachung der Geschäftstätigkeit zu verbessern ist von wesentlicher Bedeutung, weil dies mehr Investitionen anzieht, Wirtschaftswachstum generiert und Arbeitsplätze schaffen würde, die die Lebensbedingungen unserer Landsleute verbessern“, sagte Fernandez in seinem Twitter-Konto.

In ihrem Bericht weist die Weltbank auf einige Verbesserungen in Paraguay hin, wie etwa die Erhöhung der Zuverlässigkeit bei der Energieversorgung, nachdem ein automatisches Energiemanagementsystem für die Überwachung von Daten (SCADA) implementiert wurde, wenn Unterbrechungen im Stromnetz auftreten.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .