Geschlagen und erschossen

Areguá: Letzte Nacht gegen 22.00 Uhr machten zwei Brüder auf sich aufmerksam, als sie auf einem Grundstück nahe ihrem Haus eine Kuh schlachteten. Anwohner benachrichtigten die Polizei, die zwei Unteroffiziere hinschickte. Die Uniformierten, die davon ausgingen, dass die Kuh gestohlen war, schlugen die zwei jungen Männer zusammen, damit es ihnen eine Lehre sei. Einer der beiden schlachtenden Brüder hatte jedoch auch eine Pistole dabei, die er mutmaßlich zog und weswegen kurz darauf de Polizisten die nächtlichen Schlächter erschossen.

Auf den Lärm mit den Waffen riefen Nachbarn erneut die Polizei, die daraufhin ihre eigenen Kollegen untersucht. Jetzt sind beide Polizisten, die zuerst am Tatort eintrafen, in Untersuchungshaft. Die mittlerweile toten Brüder von 22 und 30 Jahren hatten die Kuh legal erworben und ein Kaufvertrag lag am Tatort. Einer der beiden wies bei der ersten Inspektion fünf Einschüsse auf.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Geschlagen und erschossen

    1. Dann bleib doch einfach weg aus PY – Geh ins gelobte Europa wo nix passiert und es auch keine Gefängnisse gibt.

      Fazit : Vor Spinnern und Verbrechern ist man doch nirgendwo auf der Welt sicher, Oder ?
      Und die Polizei ist auch nicht immer Dein Freund und Helfer !

      1. Immer wieder bin ich erbaut zu hören, dass jemand, der irgendetwas in oder an Paraguay kritisiert, von anderen aufgefordert wird, er möge doch bitte Paraguay verlassen. Diese Argumentation beweist lediglich die Unfähigkeit zum Dialog und die Unwilligkeit, sich mit dem angesprochenen Thema näher auseinanderzusetzen. Ipso ergo haben wir es hier mit Menschen zu tun, die mit einem niedrigen, eher proletarischen Intelligenz-Niveau zu tun haben. Davon hat Paraguay mehr als genug. Also sind sie es, die doch bitte gehen sollten.

  1. Das gelobte land gibt es weder hier in Paraguay noch sonst wo auf der welt. es sei denn auf einer einsammen Insel… vielleicht mal zu ueberlegen. Aber hier wird es dann bestimmt dem einen oder anderen auch langweilig….
    aber es ist doch immer wieder interessant, die kommentare hier zu lesen!

  2. Über was wird hier eigentlich diskutiert?

    Ob die Polizisten einen Fehler gemacht haben? Das kann hier keiner wissen, weil uns allen die Detailinformationen fehlen!!

    Ob Paraguay gefährlicher ist als andere Länder?
    Dazu habe ich ein paar Informationen zusammengesucht:
    England:
    http://www.wsws.org/de/2005/jul2005/lond-j29.shtml
    USA:
    http://www.youtube.com/watch?v=FwMgXN-qztk

  3. Ich bin immer wieder erschrocken über genau solche Komentare die alles was hier passiert so in den Dreck ziehen. Ich denke auch das hier eindeutig hintergrund informationen fehlen. Allerdings stelle ich mir genau bei diesen hier lebenden deutschen die Frage warum seid ihr aus Deutschland weg gegangen wenn hier alles so sch… ist. Und warum geht ihr nicht einfach wieder zurück ins Europa. War 23 Jahre selbständig da und kann nur sagen ich bereue keine Minute meines lebens hier aber viele Jahre in meinem sogenannten Heimatland wo nur einwanderer ( russischer herkunft besonders) gut klarkommen und die Landsleute gebeutelt werden.Zur informatieno bin nicht rechts und habe nichts gegen ausländer aber ich stehe für gerechtigkeit und fairniss und die findet man in >Deutschland bestimmt nicht

  4. Hallo Leute denkt mal logisch! Die 2 Brüder haben eine Quittung vom 17.6.2012 über den Kauf einer Holländerkuh mit Kalb. Nach Aussage wollten sie die Kuh zum Melken. Nun hatten die Zwei in der Nacht um 10.00 h die Idee zu schlachten. Kein Paraguayer schlachtet eine Kuh mitten in der Nacht, außer sie ist geklaut. Außerdem hat die geschlachtete Kuh ein braunes Fell, für Nichtwisser (gibt es hier viele im Land, von der Presse angefangen) ist eine Holländerkuh schwarz/weiß. Mir wurden bisher 2 x ein Kuh geklaut, ich weiß wovon ich rede. In Ausreden sind die Leute hier nicht verlegen damit müssen wir leben.

  5. Obwohl auch mir mehr Hintergrundwissen fehlt, kommt es mir schon spanisch vor, dass man um 22h zu schlachten beginnt. Und braucht man dazu einen Revolver? Hätte ein freundlicher Dialog mit der Polizei die Angelegenheit nicht gütlich enden lassen?
    Ich war nicht dabei, doch sind meine Erfahrungen mit der hiesigen Polizei keineswegs negativ. Sicherlich wurden die beiden mündlich angehalten. In diesem Falle sind die Hände zu heben. Die Polizei hat die Staats- und Waffengewalt. Alles andere hätte sich geklärt. Keinesfalls sollte man die Polizisten beleidigen, dies gilt aber auch in Europa, sonst kann es überall auf der Welt so enden. Naja, ich warte jetzt mal auf mehr Infos. Die Aussage von [dr vetter vom kroiszipfel] könnte stimmen und die Kuh war ja doch gestohlen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.