Hagel und Stromausfälle

Asunción: Während der Hurrikan Irma in Florida wütet und jeder vierte Einwohner von Stromausfällen betroffen ist machten der ANDE Windgeschwindigkeiten um die 80 km/h schwer zu schaffen. Tausende sitzen seit Stunden im Dunkeln.

In Ñeembucú, etwa 120 Kilometer von der Hauptstadt des Departements entfernt, kam es zu Hagelschlag und intensiven Regenfällen. Costa Pucú, Pindura und Ñeembucumi wurden von Hagelschauern getroffen. Noch gibt es keine Informationen über Schäden an Häusern oder Kulturflächen.

Seit gestern Abend, gegen 20:00 Uhr, sitzen Tausende Einwohner in Paso Yobai, San Antonio, Kolonie Sudetia und Planchada, Departement Guairá, im Dunkeln. Mehrere Reklamationen bei dem Regionalbüro des staatlichen Stromversorgers ANDE in Villarrica und Paso Yobai von betroffenen Kunden sind erfolgt. „Wir sind auf der Suche nach der Ursache“, lautete die Antwort von Marta Brítez aus dem Kundenzentrum der ANDE in Villarrica.

Auch in anderen Teilen, wie Caacupé und dem Departement Central, fiel der Strom heute Nacht aus. Es dürfte auch hier noch eine Weile dauern bis alle Kunden wieder am Netz sind.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.