Heißer Donnerstag, aber es werden bald Unwetter erwartet

Asunción: Die Direktion für Meteorologie kündigt einen heißen Donnerstag an, aber schon bald soll es im Süden des Landes zu Unwettern kommen, die später weitere Teile des Landes betreffen könnten.

Dem Bericht zufolge würden die Höchstwerte im Bereich zwischen 31 °C und 39 °C liegen, am heißesten wird es im nördlichen Teil der Region Oriental und im Chaco.

Laut Prognose soll die Schlechtwetterfront von diesem Donnerstagnachmittag bis in die frühen Morgenstunden des Freitags zuerst Ñeembucú und den Süden von Misiones betreffen.

Später, am Donnerstagabend und Freitagnacht, werden die Unwetter sich auf Itapúa, Caazapá, Paraguarí, Cordillera, Guairá, Central und Presidente Hayes ausdehnen.

Am frühen Morgen und bis Freitagnachmittag wird das schlechte Wetter in Richtung San Pedro, Caaguazú, Alto Paraná und Canindeyú fortschreiten.

Es soll Regenfälle in der Größenordnung zwischen 30 bis 60 Millimetern geben, Windböen, die fast 100 Stundenkilometer erreichen könnten, Gewitter und vereinzelt auch Hagelschlag. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte aus der eingefügten Sondermeldung.

Die nächsten Tage werden kühler und mit Südwind.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen