Heuschrecken Invasion im zentralen Chaco

Loma Plata: Nun ist es soweit. Ein Heuschrecken Schwarm wurde am gestrigen Donnerstag außerhalb von Loma Plata gesichtet. In großen Wolken formiert findet man die heute in Loma Plata, Lolita und Paratodo.

Es gibt Berichte von Zerstörung von Weideflächen, wie beispielsweise 50 ha. nördlich von Loma Plata. Der Erdnusspflanze können sie fast nichts mehr anhaben, da die Ernte gerade eingefahren wurde. Anscheinend begünstigt der Nordwind die Ankunft der Insekten, meinte Agraringenieur Wilbert Harder vom landwirtschaftlichen Dienst der Kooperative Chortitzer.

Das ist das erste mal dass Heuschrecken auch im zentralen Chaco auftreten, da bisher nur im hohen Chaco und Alto Paraguay Sichtungen und Zerstörungen gemeldet wurden. Vor einem Monat gab es erst Hinweise auf die Ankunft. Damals waren sie noch 60 km nördlich von Filadelfia.

Die fliegenden Heuschrecken der Unterart “Schistocerca cancellata“ können bis zu 9,5 cm groß werden. In den bereits besuchten Gebieten vernichteten sie binnen weniger Stunden alles Grün, ganz egal ob Weide, Wald oder Getreide. Eine Sprühaktion mit Pestiziden war nur bedingt erfolgreich, wie man mittlerweile erkennen kann.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.