Heute endet die 37. Transchaco Rallye

Filadelfia: Alejandro Galanti sicherte sich nach dem Sieg der ersten auch die zweite Etappe und beschleunigt erneut um den diesjährigen Titel zu gewinnen und somit ein zweites Mal auf der obersten Stufe des Podestes zu stehen. Die heutige dritte und letzte Etappe führt über eine Distanz von 757 km.

Galanti, am Steuer eines Toyota Célica ST 185, wird begleitet von seiner rechten Hand, Marcelo Toyotoshi und konnte bei der zweiten und schwersten Etappe noch mehr in Führung gehen vor Didier Arias, welcher Miky Zaldívar von der zweiten Position verdrängte. Miky Zaldívar begleitet von Hans Thiede sowie Carlos Cortázar und Óscar Morínigo verliessen das Rennen wegen verschiedener Komplikationen.

Mit einer Zeit von 05:25:36,00 fuhren Galanti und Toyotoshi die zweite Etappe. Ale Galanti, welcher die Rallye das erste Mal 2005 gewann, fuhr vier von acht Spezialproben, während der zweite, Didier Arias, nur zwei dieser Proben fuhr.

Alejandro Galanti, bestraft mit 1:40 Minute führt trotzdem ohne Zweifel das Rennen an versucht sich heute den hart erarbeiteten Sieg zu sichern.

(Wochenblatt / La Nación / Foto: Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.