Hinterziehung von Steuern in Paraguay

Eigentlich gilt Paraguay als Niedrigsteuerland mit 10% Steuer auf Einkommen und Unternehmensertrag. Die Umsatzsteuer beträgt ebenfalls nur 10%, einige Sektoren zahlen weniger und sind sogar ganz von Steuern befreit.

Auch wenn die Steuern für europäische Verhältnisse extrem niedrig erscheinen gibt es immer noch Steuerpflichtige, denen die Beträge zu hoch sind und keinen Beitrag zu den Staatsausgaben leisten wollen. Bei Kleinunternehmen ist das Ausstellen einer Rechnung oftmals mehr die Ausnahme als die Regel, doch nicht nur hier wird hinterzogen.

Die Staatsanwaltschaft untersucht zur Zeit ein Netzwerk von Firmen und Scheinunternehmern mit dem Ziel, Steuerausgaben zu vermeiden. In der ersten Juniwoche hatte man an 15 Orten gleichzeitig Durchsuchungen durchgeführt und nach Auskunft der Vizeministerin für Steuereintreibung, Marta González, haben sich die Verdachtsmomente erhärtet.

Die Vizeministerin spricht von großen Unternehmen, die an dem Ring beteiligt waren, will aber zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Namen nennen. Die untersuchten Fälle reichen bis ins Jahr 2008 zurück. Zu den Methoden gehörten die Fälschung von Rechnungen und das Einschreiben von Personen ins Steuerregister ohne deren Wissen, sogar von verstorbenen Personen.

Es gibt eine Kerngruppe von 23 Firmen, insgesamt haben sich aber 150 Unternehmen an dem Netzwerk beteiligt, erklärt González. Der Steuerausfall wird momentan auf etwa 10 Millionen USD geschätzt.

Schulden bei der Stadt Asunción

Die Gemeinde Asunción veröffentlichte eine Liste mit säumigen Steuerzahlerrn auf Immobilien und Zulassungen für Handel und Industrie (Patente). Auf der Liste befinden sich die 50 Unternehmen, die den größten Batzen an die Gemeinde schulden, zusammen sind das etwa 17 Millionen USD und das entspricht gut 20% des gesamten jährlichen Steueraufkommens.

Die Stadt bewirbt zur Zeit ihr Amnestie-Programm, nach dem Steuersünder, die vor dem 10. Juli ihre Schulden glatt stellen, keine Strafen und Zuschläge zahlen müssen und wer bis Ende Juli bezahlt, bekommt 70% der Strafbeträge erlassen.

steuersünder_asuncion

Quellen: Última Hora, 5días

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.