Hohe Ande Funktionäre zahlen nur 50% ihrer eigenen Stromrechnung

Asunción: Bis jetzt „streng vertraulich“ brachte ein Gewerkschafter die Information ans Tageslicht, dass ernannte Angestellte beim staatlichen Stromversorger Ande auf Antrag nur die Hälfte ihrer Stromrechnungen zahlen brauchen. Dieser Antrag muss von einer Kommission gebilligt werden, was in diesen Kreisen jedoch kein Hindernis darstellt.

José Pineda von der Gewerkschaft Sitrande weiß jedoch nicht wie viele der 4.200 Angestellten diese Vergünstigung bekommen. Der Prozentsatz ist jedoch auch nicht ausschlaggebend, wenn man bedenkt, dass bei den Spitzenverdienern die Vergünstigung ebenfalls zum Wohl des Unternehmens wegfallen müsste, damit in vier Stufen zu je 12 Monaten der Strompreis 40% steigen kann.

Diese Investoren-feindliche Maßnahme begünstigt nur die Stromdiebe und die, die nichts dagegen unternehmen, um 16 Millionen US-Dollar Verlust zu verhindern.

Kein einziger Vorsitzender hat sich bis jetzt die Finger damit beschmutzt die 600.000 Stromdiebe (im Vergleich dazu 1.200.000 zahlende Kunden) effizient zu jagen. Würde der Stein zum Rollen gebracht werden, kämen noch viele andere Unregelmäßigkeiten ans Licht.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Hohe Ande Funktionäre zahlen nur 50% ihrer eigenen Stromrechnung

  1. wie ich schon mal gesagt habe sollten diese alle gefeuert werden aber fristlos und ohne irgendwelche abfindung. dieser schweinestall gehört entlich ausgemistet.

    1. Komisch, dass ihr euch so aufregt?
      In Frankriech zahlen die Angehörigen gar nichts für den Strom, gehne mit 60 in Rente, verdienen sehr gut – aber sterben auch früh, damit die vielen französischen Kernkraftwerke Strom nach Deutschland liefern, damit in Mali die Rohstoffversorgung für frankreich gesichert werden kann.

      Also, wo ist das Problem?

      Bei 9 Euro Cent-umgerechnet in Paraguay sind das Peanuts. Hier in Deutschland bezahlen wir inzwischen 32 Cent, da wir ja auch subventionierten „ÖKOSTROM“ anbieten können, damit sich die Multis die Taschen stopfen können.

      Schaut doch mal bei www.politaia.org vorbei und nter Energie, da werden viel größere Schweinerein bekannt.

      KESHE FOUNDATION und ROSSI REAKTOR wird unterdrückt. Der liefert 10 KWh aus einer 40 x 40 x 40 cm Box für 10 Euro im Halbjahr…. das wollen die Multis aber nicht, das sich jeder Prvatmann sein eigenes Kraftwerk zu Hause aufstellt. Da könnten auch die Lichter in den Wasserkraftwerken in Paraguay ausgehen, wenn das einmal wirklich umgesetzt wird….

      Nicht nur jammern, anpacken und Alternativen finden.

  2. aber es ist doch normal, firmen angehörigen haben immer einen anderen tarif.

    ist doch in europa genau so, arbeitest du in einer firma bekommst du prozente oder andere vorteile.

    wie die anderen geschrieben haben, diese schreibtisch bonzen wirst du nie wegbringen, und sie bringen auch nichts zu stande.
    hier liegt das problem

  3. Da kommt noch mehr drauf. Firmenwagen, kostenlose Kfz- Versicherung, Service, Inspektion, Tuev und Treibstoff frei und Handy mit Flatrate.
    Von staendigen Empfaengen etc. mit kostenlosem Speis und Trank gar nicht zu reden.

  4. Wenn die Angestellten von ANDE mindestens das Doppelte bis X-fache eines Normalverdieners monatlich in ihrer Lohntüte vorfinden, dann steht ihnen auch der Strompreisnachlass zu. Wenn sie mehr verdienen, müssen sie auch mehr ausgeben, haben mehr Kosten und daher ist dieser Preisabschlag mehr als gerechtfertigt.

    Eigentlich müssten sie den Strom geschenkt bekommen. Schließlich sorgen sie Tag und Nacht dafür, dass wir unter keiner Stromknappheit leiden müssen. Wir können stolz auf diesen Staatsbetrieb sein und sollten nicht immer herum meckern, schließlich will keiner im Dunkeln sitzen und intelligente Kommentare könnten auch keine mehr geschrieben werden!

  5. Hallo zusammen.
    Na ja, dass mit den meines Vorschreibers angeführten „intelligenten“ Kommentaren ist so eine Sache. Wo,…soll es herkommen, wenn man genau hinsieht, mit offenen Augen und Ohren durch unser schönes Land streift und feststellt, weches eingewanderte Gesindel sich hier herum reibt. Nun zur Sache:
    ANDE, ist so ein Thema für sich, jedenfalls beliefern sie uns mit elektrischem Strom, und das sehr billig! Der Tarif ist den Verhältnissen angepasst. Was die ANDE intern regelt, ist deren Angelegenheit!

  6. @G.H
    Überprüfe mal Deine defizite!-mit dem eingewanderten
    Gesindel!
    Nicht nur ich,sondern auch viele gibt es die hier anständig sind!
    Ich selber kann es mir leisten anständig zu sein,etliche davon nicht,-die müssen was „TUN“,wenn du mich richtig verstehst.
    Wenn wir schon dabei sind,sollten viele,die „nicht“ eingewandert sind anständig bleiben!
    Schau Dich um was es unter den einheimischen,für „anständige Leute“!! gibt!.
    Hoffe vielen eingewanderten aus der Seele gesprochen
    zu haben,die ordentlicher ihr dasein in diesem Land
    verleben.
    Also bis dann, Grüsse von Penicillin

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.