Ihre Meinung interessiert uns

Asunción: Was Sie als Leser von einer Nachricht halten, was Sie dazu beitragen können, um sie zu verbessern oder auf Fragen anderer Leser zu antworten ist ein wichtiger Teil des Wochenblatts.

Einerseits aus Sicherheitsgründen und andererseits um Spam-Kommentare zu verringern haben wir seit heute Nachmittag eine simple Registratur eingefügt, in der Sie, wie üblich, eine Mail und einen Namen eingeben müssen, bevor es losgeht. Einmal registriert wiederholt sich der Schritt nicht mehr. Auch wenn Änderungen vielleicht nicht von allen gewollt sind, sichern sie unter anderem uns als Betreiber rechtlich ab, was für den Fortbestand der Webseite fundamental ist.

Der erste Versuch lief aus technischen Gründen noch nicht komplett rund. Jetzt sollte es funktionieren… Sollten Sie dennoch Probleme haben, schreiben Sie uns unter info@wochenblatt.cc

Viel Spaß weiterhin beim Kommentieren. Ihr Wochenblatt-Team

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

16 Kommentare zu “Ihre Meinung interessiert uns

  1. Vielleicht hilft diese Anmeldung ja die Spinner mit einem Streichholz -und Polarbierdosenschaden von der verbalen Umweltverschmutzung abzuhalten. Würde mich sehr freuen nicht immer schnell durch die Kommentare der “von und zu” zu scrollen ohne den Mennonitenhass wahrnehmen zu müssen.

  2. Kaneshapillai Kanagasuntharam

    Vielleicht hilft diese Anmeldung geistig Unterbelichtet mit einer großen Klappe, jedoch nicht einmal ihre Kinder in eine vernünftige Schule zu stecken, sondern in eine grati Eingeborenenschule, wo sie nicht nur durch Eltern in Streichholz -und BilligPolarbierBücksen-Abfackeln erzogen werden, ihren geistigen Dünnpfiff den Artikel des Wochenblatt-Paragauy anzupassen und nicht deren täglich Frust unter die Kommentare anderer zu brünzeln.
    Des Weiteren macht das Wochenblatt-Paragauy-Team einer Onlinezeitung sehr gut. Weiter so.

  3. Ich habe versucht, das Wochenblatt mit einem Streichholz anzuzünden, stattdessen brennt jetzt mein Computer. Habe ihn schnell in meinen einfachen, gemauerten Ofen geschmissen und meiner Empleada gesagt, sie soll das Fenster aufmachen.

  4. Aegir Edler von Schanderhasy

    Ich finde es toll wie das WB die Anonymitaet der Kommentatoren schuetzt.
    Sollte es auf einmal nicht mehr ohne TOR oder VPN gehen, so sollte alle Kommentatoren weg bleiben denn dann ist die Gefahr zu gross, dass bei dir die Polizei an die Tuer klopft – siehe Fall Oberueber, Fuzzelier, etc.

    1. Scheint leider nicht zu funktionieren. Wie kommen die Multiplen Spinner eigentlich an die sich ständig ändernden Namen?
      Ein Denkanstoß fürs WB:
      Wenn das Registrierungssystem ordentlich funktionieren würde, also Registrierung nur mit email und wählbarem nick.
      Dann Bestätigunglink per email anfordern und abnicken lassen. Dabei keine nicks zulassen, die in Verwendung sind. Somit auch kein ‘Identitätsdiebstahl’ möglich oder Honks die unter falschem nick posten.
      Danach ist keine Änderung des nick mehr möglich und eine erneute Registrierung unter anderem Namen aber gleicher emai wird abgelehnt… (Ausser es gibt seeeeehr triftige Gründe)
      Ja dann wäre schnell Schluß mit den Schizos, soviel verschiedene aktive emails können die garnicht unterhalten, wie sie bisher nicks hatten. Einloggen/anmelden egal ob mit email oder nick. Aber Wechsel der nicks ist dann deutlich schwerer und komplizierter für diese Namens-Schizos.
      Das WB kann dadurch nur gewinnen.
      Man soll die Hoffnung nicht aufgeben.
      Bin gespannt, was das WB nachbessert.

    2. Kaneshapillai Kanagasuntharam

      Ich denke, in Foren mit sich selbst Kommentare und Antwort-Kommentare zu schreiben könnte etwas mit Paranoia, Schizophrenie, geistigen Wahnvorstellungen zu tun haben. Am besten lassen Sie sich da durch eine Fachperson beraten, da Psychiatrie nicht mein Job ist.
      Bezüglich Anmeldesystem in einem Forum kann ich Ihnen als dipl. Karottenpflücker schon weiterhelfen: Na, nimmst einfach deine [zweite..tausendste] E-Mehl-Wegwerfadresse und überlegst dir noch einen Nicknamen dazu. Das sollte ja gerade Ihnen nicht schwerfallen.
      Dann klappt das auch sich in einem Forum mit diversen Nicknamen einzuloggen. Keine Sorge, ich lege jetzt nicht für jeden Kommentar eine free-E-Mehl-Adresse an.
      Hoffe trotzdem, dass es für Sie weiterhin Spannend bleibt. Ansonsten können Sie auch auf die Straße stehen und den Autos nachschauen. Das ist insofern auch sehr spannend, da jedes Fahrzeug eine andere Fahrzeugnummer aufweist. Und die haben sogar alle einen Schlüssel dazu, um einsteigen zu können.
      Demnach, viel Glück bei Ihrer Suche nach persönlicher Hilfe in Ihrer schwierigen Lebensphase und viel Spaß bei Ihren Autonummern-Beobachtungen.

      1. Auch sowas könnte WB leicht abfangen, wenn es wollte!
        Bei der Freischaltung email mit Bestätigungslink an die hinterlegte Adresse…diesen Text..(volle Länge, auf 40 Zeichen umbrochen).zur Veröffentlichung … bestätigen.
        Bestätigungslink ganz unten. Ohne Klick innerhalb 3 Tagen darauf, wird der Kommentar verworfen.
        Sollst mal sehen, was da die Autonummern Intellellen ans rotieren kommen, genauso wie die EndlosBibelMenno SprücheSchwaller mit deren Click&Paste Orgien.
        Wäre ein Segen für alle NonHonks.
        Bin gespannt, obs WB sowas macht. Wäre einfach seitens WB per Script zu automatisieren, ggf. noch mit Hinweis, warum dieser Text NICHT veröffentlicht wird. Sowas wäre für den Redakteur mit ein zwei Klicks auszulösen und könnte die Qualität der Kommentare gewaltig verbessern helfen.
        Auf die Intelligenz der Kommentatoren hat das WB kaum Einfluss.
        Ok, ich träume weiter von anständigen Lesern und deren guten Kommentaren.

  5. Liebe WB. Wie schrieb xyz: “bin mal gespannt obs gegen die multiplen Persönlichkeiten, Bibelspinner und Intelligenzsimulanten hilft”
    Die neue Routine hilft nichts! Wieder ist ein und der selbe schizo als Bierdosenanzuender und
    Kaneshapillai Kanagasuntharam unterwegs. Wieder ist der Brechreiz beim lesen der “Kommentare” vorprogrammiert.

  6. Saminathasarma Kanesharajakkurukkal

    Das Wochenblatt sollte mit der neuen Registrierung auch gleichzeitig eine Spendenaktion (Hamburgeseada) für frustrierte sich im Kongo Südamerikas schweinewohl Fühlende durchführen, damit diese ihre Patchwork-Family-Nachzucht nicht in die täglich 7 bis 11 Uhr Behindertenschule stecken müssen und ihnen Nachhilfe im konsekutiven Müllabfackeln und Bieraufen abhalten. Sonst wird das Gegrunze von «300 Tage Sonnenschein» und «Schweiz Südamerikas» wieder bis nach DÖCHL hörbar.
    Das ist schon recht so, wenn Einwanderungswillige auch über «300 Tage brennend Müllhalde», «Farrear, Estafar, Mentir» (festen, betrügen, lügen) und «Kongo Südamerikas» informiert werden, auch wenn ein paar auf dieses Frischfleisch angewiesen ist und halt ein paar Bananen weniger verkauft.

    1. Aegir Edler von Schanderhasy

      Sie werden ja doch wohl nicht unzufrieden sein mit der Schweiz, oder?
      In Basel merkt man dass jemand wieder rangekratzt ist wenn erst ein stetiger mieser Geruch und Kadavergestank sich in den Apartmentwohnungen breit machen und jemand die Polizei rief. Das ist eine Sache die man in Paraguay (ausser unter Rentnern aus DACh) nicht finden wird. Die Schweiz ist nur angenehm fuer dortige alteingesessene Leute die wohl etabliert im System sind – dort Fuss zu fassen ist quasi unmoeglich.
      Frag mal die Leute aus Rosaleda, warum sie denn aus dem “schweizer Paradies” ausgewandert sind.
      Paraguay ist eben nur die “lateinische Schweiz”, wie auch die Schweiz aussehen wuerde wuerde diese beherrscht von den Raetoromanen, Franzosen und Italienern.
      Paraguay als Schweiz der Guarani-Indianer.
      Unter den Eidgenossen in Rosaleda sehe ich auch keine grosse Industrialisierung, Prozessorenfabrik oder Horlogerie. Man vermisst das Mercedes-Benz Fabriken, usw. Warum denn nur? Das zeigt doch deutlich dass es wohl nicht an der Rasse liegt.

      1. Saminathasarma Kanesharajakkurukkal

        Ich habe über 15 Jahre in der Schweiz gelebt. Jetzt hier im Paraeierland. Daher drückt es mich beim Stuhlgang wenig, was in Basel für Gerüche nach abfackelndem Kadavern bestehen. Dennoch gehe ich davon aus, dass es in Basel wie in einer Parfümerieabteilung riecht, wenn man einen Vergleich zwischen Basel mit dem Congo Südamerikas macht.

  7. Es gibt weitere Bugs im WB Auftritt:
    Wenn man von der homepeitsch aufruft sieht man auf der 1. Seite bei der Zusammenfassung der news, die Anzahl der Kommentare.
    Gut so!
    Wenn man dann aber auf weitere news klickt, kommt man zB. auf …/page/2 und siehe da, nix is mehr mit Kommentaranzeigen.
    Auch rückwärts dann auf /page/1 sind die Anzeigen weg.
    Wieder zu homepeitsch und siehe da, sie sind wieder da…
    Örks…
    Das war sicher extrem schwierig zu programmieren 🙂
    Seitenaufbau immer im gleichen Modul ist ja wirklich langweilig.
    Gelobt sei, was hart macht.
    .
    BTW es wäre auch besser, wenn die Klickfelder nicht vorige/weiter hießen, sondern Neuer/Älter, denn was ist vorige und gar weiter? Auch auf der homepätsch wäre Neuer/Älter konsistenter, da heißt das Feld noch anders.
    .
    Mal sehen, was daraus wird. Bin gespannt!

  8. Kaneshapillai Kanagasuntharam

    Ich schlage vor, dass das Wochenblatt die Registrierung zum Forum mittels Einsendung einer Kopie des beglaubigten Passports im amtlich bewilligten Behälter einführt. Damit die Identität auch sicher gewährleistet ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.