PAHO empfiehlt die gleiche Vorgehensweise wie in Paraguay

Asunción: Vor gut einer Woche berichtete das paraguayische Gesundheitsministerium über die Indikatoren, die es verwenden wird, um die Phasen der Flexibilisierung der Quarantäne voranzutreiben oder zu stoppen. Die PAHO empfiehlt die gleiche Vorgehensweise für andere Länder in der Region.

Die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (PAHO) schlägt nun praktisch dieselben Richtlinien vor, um das Regime der obligatorischen Isolation auf dem amerikanischen Kontinent weiter zu flexibilisieren.

Der Gesundheitsminister, Julio Mazzoleni, erklärte am 1. Mai, dass vier Indikatoren berücksichtigt und alle 21 Tage ausgewertet werden, die als Ampel dienen sollen, um sich vorwärts zu bewegen, wachsam zu sein, anzuhalten und mit den Entspannungsmaßnahmen sogar rückwärts zu fahren.

Die paraguayischen Indikatoren sind: 1) starre Daten, d.h. die Zahl der bestätigten Fälle, der genesenen Fälle und der Todesfälle; 2) die Zahl der belegten Intensivbetten und allgemeinen Betten; 3) die Entwicklung der Virusübertragung und 4) die gemeldeten Atemwegserkrankungen.

Letzte Woche forderte die PAHO-Direktorin Carissa F. Etienne die lateinamerikanischen Länder auf, spezifische Tendenzen der Covid-19-Pandemie je nach ihrem einzigartigen Kontext zu identifizieren und warnte davor, dass eine Reduzierung der distanzierenden Maßnahmen “zu früh die Ausbreitung des Virus beschleunigen und die Tür für eine dramatische Zunahme oder Ausbreitung öffnen könnte”, sagte sie.

Sie rief dazu auf, “die Raten der Neuerkrankungen und Todesfälle zu analysieren, die Bettenkapazität der Krankenhäuser zu bewerten und festzustellen, was sie über die Ausbreitung des Virus aussagen”, um Entscheidungen zur Lockerung der Distanzierungsmaßnahmen zu treffen.

Etienne betonte, dass sich das Virus seit dem ersten Fall von Covid-19 in Amerika vor mehr als drei Monaten auf alle Länder der Region ausgebreitet und mehr als 1,4 Millionen Erkrankte und mehr als 86.000 Todesfälle verursacht hat.

Sie fügte hinzu, dass die Verdoppelung der Fälle in den USA, Kanada, Brasilien, Ecuador, Chile und Mexiko besorgniserregend sei.

Wochenblatt / ABC Color / Foto Archiv

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.