Indirekte Impfpflicht kann kaum verhindert werden

Asunción: Sobald die ersten Covid-19 Impfungen einmal im Land sind, wobei Großbritannien unter anderem helfen möchte, könnte für Großveranstaltungen oder Restaurantbesuche auch eine Art Zugang nur mit Impfung in Kraft treten.

Auch wenn eine allgemeine Impfplicht eventuell ausbleibe, könnte diese indirekt eingeführt werden und auch bei anderen Institutionen als Vorwand genutzt werden, nur gesunde Kunden beispielsweise in eine Bank zu lassen. Bei Schulen steht dies ebenso zur Debatte, da Direktoren dies schon vor mehr als einem Monat forderten, um selbst wieder zurückzukehren. Natürlich sind dies keine Muss-Szenarien, doch heutzutage weitaus leichter zum vorstellen als noch vor einem Jahr.

Der britische Botschafter in Paraguay Ramin Navai erklärte kürzlich sich stark machen zu wollen, damit Paraguay ebenso einen ausreichend große Menge an Impfstoff zur Verfügung gestellt bekommt.

Wochenblatt / Twitter

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

34 Kommentare zu “Indirekte Impfpflicht kann kaum verhindert werden

  1. Es ist auch schon lange klar, dass über konzerne gearbeitet wird. Die covid krise ist dazu da um die wirtschaft noch schneller zu vereinheitlichen. Also nur noch 2 oder 3 konzerne mit scheinkonkurrenz. So kann dann vom kapital alles durchgesetzt werden. Der perfekte konzernkommunismus. Tesla als einziger autohersteller…

    1. Na sag doch mal wie. Nur herumtönen ist ja einfach. Schreibe doch mal hier, welche Art von Widerstand du der Zwangsimpfung entgegensetzen willst. Teile einfach allen dummen und einfältigen Lesern mit, was du vorschlägst.
      Nu mal Butter bei die Fische…

      1. @Rolf, ein wenig subtiler kann man doch vorgehen ! Willst Du jemand in die Falle locken ? Es gibt doch genügend “Beobachter” hier, die alles auswerten, was “rechtsrelevant” ist. Du provozierst hier, damit die Kommentatoren rechtlich belangt werden können ?
        Hast Du das wirklich nötig ? Langt die Rente nicht ?

      2. Mein lieber fantasiefreier Halbmondanheuler,
        hast du schon mal was von aktivem und passivem Widerstand gehört und dem Facettenreichtum, den beide bieten?
        Das ist sogar steigerungsfähig.
        Bei fehlender eigener Vorstellungskraft, empfehle ich den Gebrauch des Internets als Inspiration.
        Übrigens, die dem beduinischen Kinderschänder folgenden Kreaturen sind dabei leider meist nicht so unbeholfen.

        1. Na dann los. Erkläre mal, was du als passiven Widerstand betrachtest? Gehst du nicht zur Pflichtimpfung und siehst dich als Widerstandskämpfer gegen das Böse? Bist dann Robin Hood oder malst du dir ein S auf die Brust? Das ist doch ein bisschen billig. Wenn du mich schon als fantasiefrei bezeichnest – dann zeige mal diene Fantasie, erkläre uns, wie dein Widerstand aussieht. Wenn nicht, bist du nur ein hohler Dummschwätzer.
          Andere dumpfbackig beschimpfen ist freilig einfacher.

          1. @Rolf, warum möchtest Du unbedingt andere in die Falle locken ? Susanne, Gehirnbenutzerin, Wunderkerze. Lätsche und noch ein paar mehr probieren es ständig. Einerseits ist es ja quasi ein Ritterschlag für das WB, das Ihr Euch hier “reinhängt”, anderenseits ist es doch ein Armutszeugnis. Die anderen Foren habt Ihr platt gemacht und unter Kontrolle bekommen. Aber was wird es Euch im Endeffekt nützen ?

          2. ‘Dumpfbackig’ war ausschließlich Dein Vokabular, hoch geschätzer Weltverdreher.
            Du darfst gerne von mir halten was immer Du willst, Du darfst es sogar für Dich behalten oder es der Welt, die es nicht wissen will, kundtun.

          3. ist doch einfach, wie beim Fußball, 20 Idioten rennen einen Ball hinterher, und 20 Mio Idioten, sehen es im Tele, das ist passiv. Genauso hier, 20 oder 100 Personen gehen auf die Straße, während die restlichen 7 mio nur dumm reden und im Sessel sitzen das ist passiver Widerstand. Weil solange alle im Sessel sitzen Dumm schwätzen, ich würde, ich kann usw. aber mein Wille ist gut, aber das Fleisch schwach, wird es sich nicht ändern.

    2. So ist es. Außerdem, dann besucht man eben keine Großveranstaltungen und geht auch nicht mehr in Restaurants, mit dem Ergebnis, daß sowohl Großveranstalter wie auch Restaurantbesitzer auf die Barrikaden gehen werden. Der Schuß wird nach hinten los gehen!

  2. Den meisten war es dich wohl bewusst, dass es keine direkte impfpflicht geben wird und in Europa wird es auch darauf hinauslaufen. Ohne Impfung wird man dann irgendwann nichts mehr machen können, nicht mehr reisen, nicht arbeiten nicht einkaufen etc.

  3. da kommt sicher viel Arbeit auf die “Gleichstellungsbeauftragten” und “Anti-Diskriminierungs-Überwacher” zu ?!
    Die werden sich dann mit allen Kräften für die Impfgegner einsetzen…

  4. Dann bleibt man halt da weg, wo sie einen Impfnachweis verlangen.
    Ich muss dann dort nicht Eintritt bezahlen oder essen gehen.
    Anfangs werden sie es damit ganz wichtig haben und nach einiger Zeit interessierts keinen mehr.

    1. Grundsätzlich gebe ich dir recht, wenn ich aber deswegen meine Kinder in D nicht mehr sehen dürfte weil ich nicht geimpft bin würde ich, falls es keine anderen Wege geben würde das Risiko eingehen

      1. Genau damit spekulieren die Politiker. Natürlich hast Du mit Deiner Meinung Recht. Doch wir erkennen immer mehr, mit welch skrupellosen Methoden die Politiker die Bürger wie in einer verdammten Diktatur, zwingen und beugen wollen. Wer das erkennt und noch immer solche Parteien wählt die das alles zu verantworten haben kann wirklich nicht mehr bei Verstand sein.

      2. @binchepy, dieses Virus existiert nun schon sehr lange Zeit, weitaus länger, als uns weisgemacht wird. Jeder hatte genügend Zeit sich seine Gedanken dazu zu machen, sich zu informieren.
        Ein jeder ist für seine Entscheidung allein verantwortlich ! Was spricht dagegen, wenn sich jemand impfen lässt, der sich dann wohler, sicherer fühlt ?
        Was spricht dagegen, wenn andere es nicht tun wollen ?
        Wieso wird der eine als sozial (Impfbefürworter), der andere als asozial (Impfgegener) dargestellt ?
        Prinzipiell bin ich kein Impfgegner – außer gegen Flugzeugabstürze bin ich (glaube ich) gegen alles mögliche geimpft. Diese “Corona-Impfung” mag ich nicht. Ich muß mich jetzt rechtfertigen ? Wieso ?
        Diese Impfung hat (angeblich) eine Wirksamkeit von 95 % – was will man denn noch ?
        Es gibt keine 100% ige Sicherheit ! Warum also dieser Druck auf die Impfgegner ?

  5. Was soll das ganze Geschwrubbel hier?
    Die Impfbereitschaft wird, wie auch in anderen Ländern, immer geringer. Inzwischen dürfte sie unter 50% liegen.
    Und das wird noch weniger werden.
    Twittern kann man viel und auch viel Mist.
    Die Diskussion ist weltweit im Gange.
    Wenn nur 50% oder auch weniger als Kunden in Frage kommen, was wird dann das Ergebnis sein?
    Richtig, auf den Umsatz will keiner verzichten und dann ist das alles Schnee von gestern.
    Genau so wird es sich mit dem digitalen Zentralbank-Geld verhalten: Wenn es nur wenige akzeptieren, erledigt sich das ganz schnell von selbst. Gold, Silber und andere Sachwerte werden dann zum handeln benutzt.
    Das gesamte Thema ist in wenigen Monaten so oder so durch.

  6. Erstmal sollen in Paraguay nur 30 % der Bevölkerung geimpft werden, d.h. zuerst Risikogruppen freiwillig. Losgehen soll es gegen Mitte nächsten Jahres, schon allein weil Paraguay überhaupt nicht für Massenimpfungen eingerichtet ist (Organisation, Lagerung etc.). Das Impfen der Risikogruppen wird mindestens einige Monate dauern. Ob der Rest drankommt ist fraglich, jedenfalls weiß man bis dahin, ob oder welcher Impfstoff gefährlich ist. Bis der Rest (70%) geimpft wird, würde es dann noch mindestens ein weiteres Jahr dauern. Bis dahin kann man keinen Impfnachweis für Großveranstaltungen oder Geschäfte etc fordern, aber z. B. Tapabocas wie bisher. Nur für Flugreisen wird es problematisch werden. Vielleicht ist der Spuk aber auch schon früher vorbei, wer weiß. Paraguay wird es so oder so nicht so schnell hinbekommen, wäre das erste Mal, dass was funktioniert. Da kann man erst mal in Ruhe abwarten und dann handeln, wenn es soweit ist.

  7. Also um das mal klarzustellen ich möchte diesen unausgereift Impfstoff nicht in mir haben. Ich denke dass ich wahrscheinlich auch eher in die Gruppe falle die nicht geimpft werden obwohl ich zu dem Zeitpunkt in die risikogruppe altersmässig fallen werde, aber mit bluthochdruck und schilddrüsenproblemen gehe ich mal davon aus dass ich eine Impfung geschickt umgehen kann. Ansonsten finden sich bestimmt andere Wege für ein paar guaranis

  8. Jasmin, hier kannst Du niemanden trauen, schon gar nicht vor Weihnachten oder anderen Festen. Ärzten Heilpraktiker ( noch unfähiger als Ärzte) oder dem Krankheitssytem. Es gibt Corona genau wie Grippe, Influenza oder Dengue nur keiner ist in der Lage, raus zu finden, welche Krankheit es wirklich ist . Diese sind nicht heilbar. Aber die Unterdrückung, die jetzt läuft, gab es noch nie bei einem vom Menschen erzeugten Virus. Der jetzt gewollte Virus, muss eben dafür herhalten, das die Politbanditen sich jetzt mehr Rechte und Reichtum aneignen können als vorher. Wir werden jedes Jahr 100% wieder damit konfrontiert werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.