Ineram: 70 % der Covid-Patienten haben nicht einmal ihre erste Impfdosis

Asunción: Dr. Luis Carlos Báez, medizinischer Direktor des Nationalen Instituts für Atemwegskrankheiten (Ineram), sagte, dass 70 % der Patienten, die dort wegen Covid-19 stationär behandelt werden, nicht einmal die erste Dosis des Impfung erhalten haben.

Er wies darauf hin, dass es sich bei den Menschen, die geimpft sind, aber ins Krankenhaus müssen, um Patienten mit Grunderkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Krebs und anderen handelt.

Der Lungenspezialist sagte, dass viele Menschen ihre Gesundheit vernachlässigen, indem sie ihre Krankheiten nicht rechtzeitig behandeln, und ihre Situation wird dann durch Covid verkompliziert.

“Obwohl der Impfstoff verfügbar ist, geraten Diabetiker weiterhin außer Kontrolle, nehmen Bluthochdruckpatienten weiterhin ihre Medikamente nicht ein, nehmen fettleibige Menschen weiterhin nicht ab – das sind Situationen, in denen man in ein oder zwei Jahren etwas für die eigene Integrität getan hätte. Ein gewisser Prozentsatz, nämlich 70 Prozent, wird nicht einmal mit der ersten Dosis geimpft”, sagte er.

“Derzeit sind 95 Prozent der Intensivstationen und 85 Prozent der konventionellen Stationen belegt. Das ist sehr variabel und wir werden ein anderes Bild bekommen”, sagte er.

Der Direktor wies darauf hin, dass es unter den nicht geimpften Patienten Patienten im Alter von 26 Jahren gibt und dass die Mehrheit der über 65-Jährigen in Therapie ist, ohne eine einzige Impfdosis.

Grunderkrankungen

Dr. Baez sagte, dass die meisten der geimpften Patienten leichte Symptome haben. “Glücklicherweise sind die meisten Konsultationen ambulant und in der Notaufnahme, es sind leichte Fälle, die zu Hause behandelt werden können”, sagte er.

Er wies darauf hin, dass geimpfte Personen, die unter Beobachtung stehen, Grundkrankheiten haben und daher anfälliger für Komplikationen sind.

“Die geimpfte Person, die unter Beobachtung bleibt, weil sie eine Krankheit hat, die zu Atembeschwerden führt, oder an einer Infektion leidet, wird je nach zugrunde liegender Pathologie schnell wieder entlassen. Krebspatienten sind, selbst wenn sie geimpft sind, sehr anfällig, ebenso wie Menschen mit komplexen Herzerkrankungen”, sagte er.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Ineram: 70 % der Covid-Patienten haben nicht einmal ihre erste Impfdosis

  1. “… , dass 70 % der Patienten, die dort wegen Covid-19 stationär behandelt werden, nicht einmal die erste Dosis des Impfung erhalten haben.”
    Auf Intensiv sind momentan nur 45,65% volls. Ungeimpft.
    Bei den Verstorbenen sind heute nur 41,7% vollst. Ungeimpft.
    Offensichtlich verläuft COVID bei den Geimpften schwerer. Es kommen von der Normalstation anteilig mehr Geimpfte auf Intensiv und es sterben dann auch anteilig mehr Geimpfte an COVID. Verlauf Anteil vollst. Ungeimpfter: 70% → 45,65% → 41,7%.
    Aktuelle Impfquote Gesamtbevölkerung: vollst. Ungeimpfte: 50,4%
    Selbst wenn man manches durch die Altersverteilung erklären wolle, es gibt keine offiziellen Daten über die Impfquote über das Alter aufgeschlüsselt. Das ist reine Spekulation.
    Im 7-Tage-Schnitt waren nur 42,3% der Verstorbenen über 60 Jahre vollst. Ungeimpft.
    Zur Impfung von Kindern und Schülern: Es sind bisher im Jahr 2022 nur 4 Menschen im Alter von 0-19 verstorben. Davon war 1 vollst. Geimpfter. Und das, obwohl bisher kaum jemand unter 19 geimpft ist. Diese 4 waren vermutlich schwer krank (Krebs usw.). Das Risiko in dieser Altersgruppe an der Spritze zu sterben ist höher, als an Covid zu sterben.
    Nein, ich bin kein Corona-Leugner und kein Impfgegner.
    Ich bin aber Gegner von experimentellen Impfstoffen, gerade weil ich deutscher Abstammung bin: Nürnberger Kodex.
    https://nitter.net/msaludpy
    https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex

    22
    7
  2. “Die Bettenauslastung ist seit Beginn der Corona – Pandemie spürbar zurückgegangen.”

    Diese Aussage stammt nicht von “Corona-Leugnern” sondern von der Bundesregierung.
    Drucksache 20/477
    20. Wahlperiode 25.01.2022

    https://www.youtube.com/watch?v=4AYeZ1vg4LY

    18
    7
  3. Wieder mal eine Frage, diesmal passt sie wirklich 😉 .
    Wenn sich hier oder anderswo jemand entschließt, sich impfen zu lassen, muß er dann irgend etwas unterschreiben ? (Verzichtserklärung – bei Nebenwirkungen, oder Nachfolgeschäden) ?
    Hat da jemand Erfahrung ? Der eine oder andere ist sicher geimpft und könnte darüber berichten.
    Verzichtet man also auf jegliche Forderungen, wenn es nicht so läuft, wie versprochen ?
    Interessant wäre das ja bei einer Pflichtimpfung, wie sie früher oder später kommen wird.

    10
    2
    1. Bin dreimal Geimpft, und lebe noch immer. Ich habe bei keiner der Impfungen irgendetwas unterscheiben müssen. Man legt die cedular vor und bekommt nach der Impfung einen Grünen Impfausweis. Bei den folgenden Impfungen wieder mit cedular und den Impfausweis vorlegen. Es gab bei der ersten Impfung ein Faltblatt dazu, mit Informationen zu möglichen Nebenwirkungen und verhaltensweisen z.B. Einen Tag keinen Alkoholkonsum.

      2
      2
      1. Einen ganzen Tag kein Alk nach der GVO-Pimpung, da erstaunt es mich nicht, dass die GVO-Nanopartikel-Pimpquote niedrig ist hierzulande. Die Nebenwirkungen auf Alk-Entzug sollen nicht gerade schön sein 🙂

  4. *“Obwohl der Impfstoff verfügbar ist, geraten Diabetiker weiterhin außer Kontrolle, nehmen Bluthochdruckpatienten weiterhin ihre Medikamente nicht ein, nehmen fettleibige Menschen weiterhin nicht ab – *
    Mir erschliesst sich nicht der Zusammenhang zwischen nicht abnehmen und keine Medikamente einnehmen und dem Vorhandensein des Impfstoffes.
    Stehe nur ich da auf der Leitung?
    Oder will uns der gute Dr. Baez mitteilen, daß jeder, der den Impfstoff bekommt, auf der Stelle brav seine Medikamente einnimmt und binnen kurzer Zeit abnimmt?
    Fragen über Fragen……….

    13
    4
    1. Bei dem hiesigen Bildungsniveau ist es nicht nötig, dass das Erzählte einen Sinn ergibt. Den Leuten reicht es, dass er einen Titel hat und das Gesagte wichtig klingt, weil sie es sowieso nicht verstehen. Also muss das ja stimmen was er sagt. Deshalb werfen die auch immer mit Zahlen um sich, die keinen Sinn ergeben, wenn man mal nachrechnet. Die wenigen Paraguayos die die Intelligenz besäßen das kritisch betrachten, brauchen es nicht zu tun, weil sie Nutznießer von dem System sind. Und wenn man sich jemanls gefragt hat, warum die Politiker so wenig Interesse zeigen, dass ihr Volk eine gute Bildung bekommt: darum!
      Je dümmer das Volk, um so leichter ist es zu beherrschen und zu lenken. Das ist auch der Grund, warum man in Deutschland alles nur erdenkliche tut, um das Bildungsniveau der EInwohner zu senken. Man importiert Millionen analphabetische Religioten, diese stören den Unterricht und fortan ist es auch für deutsche Kinder es nicht mehr möglich vernünftigen Unterricht zu machen. Den Rest Verstand überflutet man dann noch mit Genderblödsinn und fertig ist das neue deutsche Arbeitstier, dumm aber fleißig wie ein Esel.

      14
      5

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.