Intensive Regenfälle im Chaco

Fuerte Olimpo: Gestern regnet es im Chaco aus Strömen. Durchschnittlich wurden bereits über 80 mm gemessen. Der Wert dürfte noch höher liegen, nachdem es in der Nacht zu weiteren Niederschlägen kam.

In bestimmten Gegenden wurden sogar schon am Donnerstagabend 120 mm Regen gemessen. Vorbei ist die Sorge über die anhaltende Dürre. Der Regen ist für die Nutztiere und alle Bewohner ein Segen.

Jedoch entstehen andere Probleme, denn unbefestigte Straßen werden durch Matsch und Sumpf unpassierbar.

Eine Maßnahme, bestimmte Streckenabschnitte bei Regen zu schließen, verhindert die Zerstörung der Routen. Einige LKW Fahrer widersetzen sich jedoch der Entscheidung von den Straßenkommissionen und haben mehrfach die Barrieren zerstört.

Die Fahrer der Lastwagen argumentieren, dass die Entscheidung zu schließen nicht für alle gelte. Manchmal werden einflussreiche Personen, wie Politiker, trotzdem durchgelassen während das einfache Volk nur tatenlos zusehen kann.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.