Jagd auf Brandstifter

Asunción: Eigentümer von Estancias, die im Visier der Staatsanwaltschaft wegen Brandstiftung stehen, weil sie Weiden mutmaßlich angezündet haben, müssen mit Bußgeldern durch die Forstbehörde im Bereich von 100 bis 10.000 Tagessätzen des Mindestlohns rechnen. Hinzu kommt eine strafrechtliche Komponente.

Cristina Goralewski, Präsidentin des Nationalen Forstinstitutes Infona, macht nun ebenfalls Jagd auf die Brandstifter, nachdem der öffentliche Druck bei dem Thema größer wird.

Die minimale Geldbuße beträgt 8.434.000 Guaranies und der Höchstbetrag liegt bei 843.400.000 Gs. „Wir werden die Schuldigen ermitteln und dann Bußgelder verhängen, anschließend muss die Staatsanwaltschaft eine andere Art von Strafe verhängen“, sagte der Leiterin von der Infona. Nach dem Bußgeldbescheid werden die Fälle an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

„Diese Schwerpunkte wurden im Land initiiert. Wir untersuchen die Eigenschaften der Brandherde, um die Verantwortlichen zu erreichen. Die Feuer wurden provoziert, es ist ein vorsätzliches Verbrennen, also Brandstiftung“, sagte Goralewski.

Die entsprechende Untersuchung erfolgt im Rahmen von Waldbränden, die bereits mehr als 200.000 Hektar im Chaco zerstört haben.

Goralewski sagte, dass für die Verbrennung von Grasflächen die Gemeinde informiert und eine Genehmigung erteilt werde. Darüber hinaus muss das Feuer von Freiwilligen Feuerwehrleuten beaufsichtigt werden, die erforderlichenfalls Maßnahmen zur Brandbekämpfung ergreifen.

Wochenblatt / Ultima Hora / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.