Kaltfront rollt ab Dienstag an

Asunción: Die an diesem Wochenende verzeichneten hohen Temperaturen werden durch eine Kaltfront, die ab Dienstag das ganze Land erfasst, wieder deutlich nach unten gehen. Die Wettervorhersage sagt ein Minimum von 15 °C voraus.

Die südliche Hemisphäre verabschiedet sich vom Winter und bereitet sich auf den Frühling vor. In Paraguay zeigt sich das in einem Wechselspiel der Temperaturen: Sehr hoch und sehr niedrig.

In den letzten Tagen war der Himmel größtenteils bedeckt, verhinderte jedoch nicht, dass hohe Temperaturen spürbar wurden. Das zweite Septemberwochenende war mit Temperaturen um die 40 Grad gekennzeichnet.

Laut der erweiterten Prognose wird diese heiße Umgebung jedoch nur noch heute andauern. Ab morgen wird es einen deutlichen Temperaturabfall geben, der im Laufe des Tages ein Minimum von 15 °C erreichen könnte.

Nach Angaben der Direktion für Meteorologie und Hydrologie wird die Kälte in einigen Teilen des Landes mit vereinzelten Niederschlägen einhergehen. Betroffen sind unter anderem Caazapá, Itapúa, Misiones, Paraguarí, Guairá und der Chaco.

Diese klimatischen Bedingungen werden auch in Asunción und in der Metropolregion spürbar sein. Die niedrigsten Temperaturen sollen an diesem Donnerstag vorherrschen, mit Wind aus dem Süden und anhaltenden Regenfällen.

Wochenblatt / Ultima Hora / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.