Kandidaten wegen Doppelmordes in Nueva Germania verhaftet

Nueva Germania: Im Rahmen der Ermittlungen zu einem Doppelmord in Nueva Germania wurden gestern ein Bürgermeisterkandidat und ein weiterer Stadtratskandidat festgenommen.

Gerardo Rafael Sains Silvera (57), Kandidat der Freien Partei für das Amt des Bürgermeisters in Nueva Germania, und Manuel Figueredo Ortega (29), Kandidat für den Stadtrat desselben politischen Sektors, wurden auf dem örtlichen Polizeirevier N° 7 festgenommen.

Aus dem Bericht der Ermittlungsabteilung der Nationalpolizei von San Pedro del Ycuamandyjú geht hervor, dass der Staatsanwältin Fani Aguilera Espinoza die Verhaftung der beiden aufgrund der Aussagen von zwei Zeugen angeordnet hat.

Die beiden Kandidaten waren in den Doppelmord verwickelt, bei dem angeheuerte Attentäter in der Nacht zum Donnerstag zwei Stadtratskandidaten aus Pedro Juan Caballero, Amambay, und Nueva Germania, San Pedro, erschossen haben.

Bartolomé Morel Gauto (58), ein Ratskandidat der Grünen Partei, und Felipe Godoy Amarilla (54), ein Beamter der Direktion für landwirtschaftliche Beratung des Ministeriums für Landwirtschaft und Viehzucht (MAG), wurden bei dem Anschlag getötet. Ein weiterer Mann wurde verletzt und befindet sich im Krankenhaus.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Kandidaten wegen Doppelmordes in Nueva Germania verhaftet

  1. Da bringen die beiden Mitbewerber neue Ideen des Wahlkampfes ein und dann ist das auch nicht richtig?
    Mein gestrige Gedanke einfach einmal schauen welche Bewerber welcher Parteien nicht in der angegriffenen Gruppe standen war wohl zutreffend.

Kommentar hinzufügen