Kind verschwindet: Polizei wartet ab

Ein 16 Jahre altes Kind, das an Epilepsie leidet, verschwindet. Seit gestern Nachmittag kam sie von der Schule in Itauguá nicht nach Hause. Die Polizei wartet erst 24 Stunden ab, bis sie mit der Suche beginnen will.

Lucia Alejandra Romeros Elternhaus liegt nicht weit von der Schule entfernt. Um 17:00 Uhr war der Unterricht zu Ende, der letzte Kontakt war um 17:16 Uhr über WhatsApp. Sie kam nie zu Hause an.

Das Kind leidet unter epileptischen Anfällen und braucht täglich dreimal Medikamente. Die Eltern erstatteten Vermisstenanzeige bei dem zuständigen Polizeirevier. Die Beamten wollen erst mit Nachforschungen beginnen, wenn 24 Stunden vorüber sind.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.