Kolonie Independencia: Vier mögliche Verbrecher verhaftet

Vier Männer, die unter Verdacht stehen einen Raubüberfall mit Todesfolge verübt zu haben wurden im Departement Guairá verhaftet. Ihnen wird der Mord an dem Geschäftsmann Miguel Galeano zur Last gelegt, der am 14. September stattgefunden hat.

Polizeibeamte führten in San Gervasio, nicht weit entfernt von der Kolonie Independencia, eine Razzia durch, dabei wurden vier Männer verhaftete, darunter befand sich, unter anderem, Hugo Javier Figueredo Oviedo, der in Polizeikreisen den Alias Namen “Nummer zwei“ trägt. Er hat schon mehrere Vorstrafen, die meisten wegen Raubüberfällen auf Banken, gegen ihn liegen fünf Haftbefehle vor.

Laut den Ermittlungsbehörden sei Oviedo Mitglied der Bande, die am 14.September den Geschäftsmann und politischen Führer der Liberalen Partei, Miguel Galeano, beim Verlassen einer Tankstelle ermordeten und rund 200 Millionen Guaranies raubten. In dem durchsuchten Haus in der Kolonie San Gervasio befand sich auch Villagra Gimenez, gegen ihn liegt ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes vor, die weiteren Tatverdächtigen seien auch schon strafrechtlich aufgefallen.

Der liberale Politiker Galeano wurde im Zuge des Raubüberfalles erschossen, sein Sohn wurde verwundet, ebenso ein städtischer Arbeiter aus Asunción, der als Straßenkehrer zufällig am Ort des Geschehens zugegen war. Der Überfall fand bei einer Tankstelle, Ecke Eusebio Ayala und Boggiani, in Asunción, statt, als die Opfer gerade die Räumlichkeiten einer Bank verließen.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.