Kolosse der Erde: Palo Santo Baum im Chaco registriert

Asunción: Mehr als 140 Bäume sind bis jetzt bereits bei dem Wettbewerb “Kolosse der Erde“ registriert worden. Ein Palo Santo Baum aus dem Chaco ist der erste seiner Art überhaupt bei dem Wettstreit.

Manuel Maria Bobadilla Valenzano postuliert einen Palo Santo Baum mit etwa 3 Meter Stammumfang und 16 Meter Höhe, in der Stadt Nanawa, Departement Presidente Hayes. Die Sorte ist eine charakteristische Art in der trockenen Region vom Chaco.

Teilnehmen an dem Wettbewerb können einheimische Bäume in ganz Paraguay. Deren Besitzer oder aber auch andere Personen können Ihre Daten in das Anmeldeformular auf der Website http://www.atodopulmon.org eintragen oder per Telefon angeben: (0985) 448829. Zudem erfahren Sie hier ebenfalls die Teilnahmebedingungen. Anmeldeschluss ist um 23:59 Uhr am 17. Juli.

Der Wettbewerb “Kolosse der Erde“, veranstaltet von der Organisation “A todo pulmón“, hat zum Ziel, die größten Bäume in Paraguay zu belohnen, um die Bevölkerung für die Erhaltung der heimischen Wälder und den Respekt vor den Bäumen zu sensibilisieren.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.