Kraftstoffpreise werden steigen

Wie oft wurde proklamiert, der ansteigende Kurs des US Dollars habe wenige Auswirkungen, erst vor Kurzem wurden die Preise bei den Bustarifen im Nahverkehr bis 100 Kilometer gesenkt, nun soll es wieder aufwärts gehen. Im Laufe der Woche erwarten verschiedene Beobachter, dass infolge des hohen Dollarkurses und der internationalen Ölpreise ein Anstieg zu erwarten ist, die Anbieter werden sich dem anpassen.

Ausberto Ortellado, Mitglied der Vereinigung für die Tankstellenbesitzer, sagte, die Ankündigungen von Petropar, einer der Marktführer, haben in der Regel zur Folge, dass andere Firmen nachziehen, und so wird es auch sein. „Wenn einer der großen Konzerne eine Preiserhöhung vornimmt, ziehen alle anderen nach, dies ist absehbar, wir sprachen mit verschiedenen Lieferanten und sie sagten, Ende der Woche könnte dies der Fall sein, also müssen wir uns darauf einstellen“, sagte er.

Bezüglich der geplanten Erhöhung äußerte sich Ortellado vorsichtig, nannte aber die Größenordnung “um die 300 Guaranies“ pro Liter für alle Arten von Kraftstoffen, mit Ausnahme des gewöhnlichen Diesel, der ausschließlich von Petropar abhängt. Er fügte weiter an, der ansteigende Dollarpreis in den ersten Monaten des Jahres zwinge zu dieser Maßnahme, von Januar bis Februar allein stieg er um 17 %.

Parallel dazu bewegte sich der internationale Ölpreis seit März diesem Jahr um 20% nach oben, allein diese beiden Komponenten erfordern eine Anpassung, erklärte Ortellado.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.