Lehrerstreik wird auf Montag verschoben

Asunción: Obwohl es heute für unzählige Schüler keinen Unterricht gab ist für morgen kein Streik vorgesehen. Die Föderation der Lehrkräfte Paraguays (FEP), Gewerkschaft mit großem Einfluss, verschob heute am späten Nachmittag ihren angekündigten Streik von mindestens 15 Tagen auf den kommenden Montag. Dienstag und Mittwoch sind wegen der Unabhängigkeitsfeierlichkeiten gesetzliche Feiertage.

Die Lehrkörper fordern nach wie vor ein Team welche die Modifizierung der Rente analysiert.

Carlos Parodi, Repräsentant besagter Gewerkschaft, erklärte, dass der Streik erst abgeblasen wird, wenn das Ministerium für Bildung in Zusammenarbeit mit der Regierung ein Dokument unterzeichnet womit sie sich bereit erklären die Forderungen tiefgründig zu studieren.

Mitglieder der Kommission sollten Angehörige des Bildungsministeriums, des Haushaltsausschusses des Parlaments sowie Dozenten sein, die die Artikel 8, 13, 14 und 15 überarbeiten.

Mindestens 23.000 Lehrer die der FEP angehören würden bei angekündigtem Streik mindestens 400.000 Schüler ohne Unterricht lassen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Lehrerstreik wird auf Montag verschoben

  1. Daran sieht man wieder einmal das den sogenannten Lehrern die Schüler egal sind !
    Es ist nur zu hoffen das diese zusätzlichen Ferien zur Lehrerfortbildung genutzt werden.( Ha , Ha )
    Ein Teil der Lehrer ist dumm wie Brot – was sollen die Kinder von denen lernen außer zu streiken . Wir haben hier gelesen das die Lehrer den Kindern die Verpflegung klauen und auch Lehrmaterial in großem Stil verschwunden ist. War alles im Wochenblatt zu lesen .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.