Leichenfund am Fluss Ypané

San Pedro: Mitglieder der Joint Task Force (FTC) haben eine Leiche an den Ufern des Flusses Ypané entdeckt. Es soll sich um den vermissten Leutnant Javier Osmar Gauto Machuca handeln.

Am vergangenen Dienstag, um die Mittagszeit, verschwand Machuca, als er mit einer Patrouille auf der Suche nach Mitgliedern der selbsternannten paraguayischen Volksarmee (EPP) war.

Die Leiche fand man etwa 3000 Meter von der Stelle entfernt, die von der Gruppe als letztes passiert wurde, an einer natürlichen Grenze zwischen den Departements San Pedro und Concepción.

Der FTC-Kommandeur, General Héctor Grau und der Bruder des Militärangehörigen waren bei der Suche nach dem Vermissten mit dabei. Die Umstände des Todes von Machuca stehen noch nicht fest.

Wochenblatt / ABC Color / Radio Monumental

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.