Letzter Covid-19 Patient verlässt genesen die ITS

Itauguá: Der letzte Patient mit Covid-19, der auf eine der Intensivstationen des Nationalen Krankenhauses von Itauguá eingeliefert wurde, hat man schon am Donnerstag nach Überwindung der Krankheit entlassen.

Die Direktorin des Nationalen Krankenhauses von Itauguá, Dr. Yolanda González, sagte, dass bereits der dritte Block der Intensivstation geleert wurde, da alle nach Covid-19 genesen waren und keine neuen Patienten mehr hinzu kamen.

Sie gab an, dass an diesem Donnerstag der letzte Patient von der Intensivstation entlassen wurde. “Das ist der Impfung und der Fürsorge der Menschen zu verdanken”, versicherte die Ärztin. Sie forderte die Bürger jedoch auf, Gesundheitsmaßnahmen nicht zu vernachlässigen. Außerdem gab sie an, dass wegen Covid-19 noch 16 in mittlerer Therapie und 22 in Gemeinschaftsräumen interniert seien.

“Wir haben fünf Intensivpflegeräume und es ist der dritte Block, den wir räumen und in Mehrzweckräume umwandeln”, sagte Dr. González. In diesem Sinne wies sie darauf hin, dass Diabetespatienten, solche mit Nierenproblemen und solche, die bei Verkehrsunfällen verletzt wurden, zunahmen.

Die Zahl der Infektionen, Krankenhauseinweisungen und Todesfälle aufgrund von Covid-19 ist vor einigen Wochen deutlich zurückgegangen, eine Situation, die öffentlichen und privaten Krankenhäusern eine gewisse Atempause verschafft. Obwohl der Dr. Guillermo Sequera, darauf hinwies, dass die Sterblichkeitsrate weiterhin hoch ist.

Laut dem jüngsten Bericht von diesem Donnerstag wurden von 3.553 verarbeiteten Proben nur 227 Fälle bestätigt und die Zahl der Todesfälle betrug 20, was einer Gesamtzahl von 15.383 entspricht. Etwa 746 Menschen werden ins Krankenhaus eingeliefert, davon 244 auf der Intensivstation.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.