Loma Plata wird zum Verkehrsknotenpunkt

Loma Plata: Der erste von insgesamt 277 km die Loma Plata von Carmelo Peralta trennen ist asphaltiert. In den nächsten Tagen soll der erste fertige Asphalt auch in Alto Paraguay aufgetragen werden.

Im Teilstück 1 der Ruta Bioceánica in Loma Plata wurden die ersten 1000 m Asphalt beendet. Auf Teilstück 20 in Carmelo Peralto soll es in den nächsten Tagen soweit sein.

Die Firmen Queiroz Galvao S.A. aus Brasilien und Ocho A aus Paraguay, die mit der Umsetzung der Strecke beauftragt wurden, wollen bis Ende des Jahres die ersten 50 km fertigstellen, erklärte Ing. Juan Guerrero, der die Bauarbeiten prüft.

Da der Teil zwischen Loma Plata und Carmelo Peralta nur etwa die Hälfte der Ruta Bioceánica ist, kommen später die Bauarbeiten von Loma Plata an die bolivianische Grenze hinzu, von wo die Verbindung zum Pazifik entstehen soll.

Wochenblatt / IP

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.