Lugos Machtwort soll Senatoren die Richtung vorgeben

Asunción: Der paraguayische Präsident, Ferndando Lugo, erklärte, dass es nicht nötig sei ein Techniker zu sein oder zu beauftragen, um zu erkennen dass man nicht mehr Geld ausgeben könnte als man hat. Er bezog sich auf den vergrößerten Jahreshaushalt für 2012, in großer Mehrheit gebilligt vom Abgeordnetenhaus.

„Die Bevölkerung weiß dass man nicht mehr ausgeben kann als man hat, sehr einfach nachzuvollziehen“, sagte Lugo.

Es ist einfach Geld den Menschen zuzusprechen aber es muss realistisch bleiben. Wir wollen einen nachvollziehbaren reellen Jahreshaushaltsplan und nicht dass hier jeder denkt wir leben in Europa. Mir ist klar dass eine Gehaltserhöhung notwendig ist, aber man muss sehen wie viel Geld einem dafür zur Verfügung steht“, erklärte er. Der halbgebilligte Gesetzesvorschlag geht heute in den Senat, Grund warum er die Senatoren bittet sich zu überlegen für was sie sich entscheiden.

„Hoffentlich bleiben sie auf dem Boden und billigen nicht was nicht durchführbar ist. Wir tun alles dafür dass es zu sinnvollen Resultaten kommt“, meinte er.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.