“Marito ist die perfekte Fortsetzung von Cartes“

Asunción: Aus der Sicht des Politologen Marcello Lachi ist das Wahlergebnis eine totale Kontinuität der Regierung von Horacio Cartes. Die Hälfte des Landes ist glücklich, die andere nicht.

“Für mich gibt es da keinen Unterschied. Es werden die Minister getauscht, doch die Politik bleibt die Gleiche. Selbst die repressive, autoritäre Art und Weise die Horacio Cartes vorantrieb wird sich mit der neuen Regierung unter Marito stärken“, sagte Lachi in einem Interview mit der Tageszeitung Última Hora.

Auf die Frage, ob es Unterschiede zur Regierung von Cartes geben könnte, antwortete Lachi: „Cartes hat zu Beginn Sachverständige in den Ministerien positioniert. Doch nach dem Parteitag im Juni vergangenen Jahres passte er sich der Partei an und setzte nur noch Politiker ein. Diese Praktik wird in der nächsten Regierung weitergeführt“.

Obwohl Marito versprach die Justiz zu erneuern, sagte Lachi in einer ironischen Form, “dass dies alle Kandidaten versprechen und eigentlich nichts anderes bedeutet, als die eigenen, loyalen Personen, da einzusetzen. Seit Nicanor heißt Erneuerung in der Justiz noch mehr Menschen in den öffentlichen Dienst zu bringen, die einen unterstützen. Erst wenn die Verfassung erneuert werden sollte, kann man von einer Reform sprechen“.

Wem die jetzige Regierung gefällt, der wird auch an der kommenden Regierung Gefallen finden. Die damit nicht einverstanden waren, werden auch jetzt nicht glücklich sein.“, so Lachi weiter.

Mario Abdo Benítez (ANR) wurde am gestrigen Sonntag mit 46,44 % gewählt, während sein Kontrahent Efraín Alegre mit 42,74 % der Stimmen Zweiter wurde.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu ““Marito ist die perfekte Fortsetzung von Cartes“

  1. Ich denke, wenn mal einer wie Politologe Marcello Lachi Präsident des Landes wird, dann könnte sich was ändern. Schade, dass Sie alle meine Kommentare für zynisch-sarkastisch halten (oder nur für dem Lande angepasst verblödet finden), den das habe ich jetzt (ausnahmsweise mal) im vollen Ernst gemeint.

  2. ….“Die Hälfte des Landes ist glücklich, die andere nicht“….

    Der Politologe hat uns aber nicht verraten welches politische System alle Menschen in einem Land glücklich machen soll. Dies ist eben unmöglich, da die Menschen in ihren Ansichten, Meinungen und Idealen zu verschieden sind. So sind eben auch nicht alle Menschen gleich groß, schwer, friedfertig , gewalttätig oder mit den selben Gaben von Gott bedacht.

    Die Politik hat eben die Aufgabe die natürlichen Gegensätze soweit wie möglich auszugleichen und ein einigermaßen friedliches Zusammenleben der Landesbewohner zu sichern.

  3. egal wer gestern gewählt wurde, heute haben die alles vergessen, was vorgestern noch versprochen wurde. Heute wird nur noch daran gedacht, wie und wo ich meine Familie, Freunde und Verwandte unter bringen kann, wo diese möglichst viel bekommen, ohne etwas zu können oder zu tun.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.