Mennoniten bitten um Abzug der FTC aus der EPP Zone

Colonia Santa Clara: Die Familienangehörigen von Entführungsopfern kann man nur verstehen wenn man in der gleichen Lage steckt. Die Väter von Bernhard Blatz und Franz Hiebert baten die Regierung um Abzug der Soldaten aus der Zone.

Peter Blatz (Beitragsbild), Vater von Bernhard Blatz und Enrique Hiebert, Vater von Franz Hiebert, beide entführt von der selbsternannten paraguayischen Volksarmee, erklärten heute in einer kurzen Pressekonferenz, dass sich die gemeinsamen Einsatzkräfte im Kampf gegen die EPP (FTC) aus der Zone zurückziehen sollen.

Franz Hiebert ist seit 46 Tagen und Bernhard Blatz seit 35 Tagen in den Händen der EPP. Die FTC wurde 2013 kurz nach Amtsantritt von Präsident Cartes gegründet um diese Verbrechen zu bekämpfen. Allerdings hat diese Truppe bis jetzt keine Ergebnisse erzielt. Erst diesen Mittwoch erklärte die Familie des Entführten Mennoniten Abrahan Fehr, sich allen Regeln der EPP zu unterwerfen.

Der Innenminister war gestern in der Zone. Er wollte jedoch keinen Kommentar dazu abgeben. Aktuell hat die EPP fünf Geiseln. Neben den schon angesprochenen ebenso Edelio Morínigo, der seit 3 Jahren und 3 Monaten weg von zu Hause ist wie auch Félix Urbieta.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Mennoniten bitten um Abzug der FTC aus der EPP Zone

  1. Wie lebensfremd ist das eigentlich? Wer Erpressern nachgibt, wird immer weiter erpreßt. Mir fehlt wirklich jegliches Verständnis, auch wenn ich die direkt betroffenen Familien verstehen kann. Aber es geht hier nicht um Einzelfälle, sondern um das GROSSE GANZE!

  2. Genau das sagt der Artikel aus „Die Familienangehörigen von Entführungsopfern kann man nur verstehen wenn man in der gleichen Lage steckt. „

  3. Gluekwunsch fuer di forderung!! Das wurde ja auch zeit.u.ich wuerde mut machen selber vertrauensvolen menschen das Geld zugeben u.die angehoerigen befrein zulassen…

  4. Die Forderung nah Abzug der FTC aus der EPP Zone klingt ja doch sehr nach einer Forderung der EPP, intermediert durch die Mennoniten. Doch stellt sich die Frage, ob die Polizeigewalt solchen Forderungen nach kommen sollte. Polizei und Militär abziehen und die Anarchie wählen.
    Dann kommen solche wie ich und stellen die Forderung, alle Wachleute aus den Banken zu entfernen, damit ich in aller Ruhe meine Kugelschreiber rauben kann.
    Familienangehörigen von Entführungsopfern kann man nur verstehen, wenn man in der gleichen Lage steckt. Ich stecke zwar nicht in der gleichen Lage, aber ich versehe sie sehr gut. Hoffe und wünsche endlich über ein Lebenszeichen der Entführten zu lesen.

  5. Was haben denn bisher die Ftc und die Polizei getan, außer Geld zu verschlingen und Terere zu trinken, also wozu sollten die sich da weiter aufhalten und die Siedler gefährden. Nur damit diese ein faules Leben führen können?

  6. Etwas stimmt da nicht, vorher haben die Mennos gejammert, sie werden nicht beschützt, und jetzt wo sie beschützt werden, wollen sie, dass die FTC wieder abziehen.
    Um was geht es da wirklich?

Kommentar hinzufügen