“Migration“ der Maquiladora-Industrie beunruhigt Brasilien

Brasilia: Brasilianische Senatoren drückten ihre Besorgnis aus über die wachsenden Investitionen der Maquiladora-Industrie in Paraguay. Man will versuchen die Abwanderung zu stoppen.

In einer Anfrage über einen Bericht im Maquila Sektor erklärte der brasilianische Senator Eduardo Braga, dass es eine zunehmende Abwanderung im Sektor der Industriegüterproduktion nach Paraguay gebe.

„Es wird ein nicht ständiger Ausschuss von sechs Mitgliedern mit einer Amtszeit von sechs Monaten eingesetzt, um herauszufinden, welche Informationen in den letzten Jahren in der Presse über die große Anzahl der in Paraguay installierten brasilianischen Unternehmen verbreitet wurde“, heißt es in der Anfrage.

Laut der einflussreichsten Zeitung in Brasilien, Folha de Sao Paulo, wandern Maquila-Unternehmen nach Paraguay, um einen Teil der Produktionskette zu übernehmen, angezogen von Anreizen wie dem einfachen Gesetz in dem Sektor, das ihnen zahlreiche Vorteile bringt wie billigere Energie, steuerliche Anreize und die Ruhe der Investoren für “politische Stabilität“.

Der ehemalige Finanzminister Manuel Ferreira Brusquetti räumte ein, dass es nicht ausgeschlossen werden könne, dass hinter der Forderung nach dem Bericht “es immer eine Bedrohung gibt, die Ängste in der brasilianischen Wirtschaft produziert“.

„Wir müssen jedoch bedenken, dass Brasilien sich in einem Wahlkampf hinein bewegt, bei dem jeder versucht, Stimmen zu gewinnen“, sagte Brusquetti.

Er fügte hinzu, dass die Rolle des Außenministeriums bei dem Thema von grundlegender Bedeutung sei. „Das Außenministerium muss hier vorsichtig agieren. Es ist eine Materie, worüber wir nachdenken sollten, weil diese Art von Verhandlungen dauerhaft geführt werden müssen“, erklärte Brusquetti.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu ““Migration“ der Maquiladora-Industrie beunruhigt Brasilien

  1. Ein hirnloses Riesengeschwätz.
    Jedermann wiess, wie grauenvoll die brasilianische Administration, die Staatsverwaltung, ist. Ein Hölle für jeden Unternehmer. Da ist sogar Deutschland ein Klacks dagegen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.