MOPC erreicht den ersten Platz im Bereich der Transparenz

Asunción: Das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation hat den ersten Platz in einem Wettbewerb gewonnen. Das dürfte aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein, um so andere Negativbeispiele zu verschönern. Die Transchaco Route bleibt in Vergessenheit.

Ramón Jiménez Gaona, Leiter des Ministeriums, erklärte, die Verpflichtung der Regierung bei den Ausgaben öffentlicher Gelder stehe im Mittelpunkt. „Im Jahr 2012 kostete die Reparatur pro Kilometer Straßenfläche neun Millionen Guaranies, nun konnten wir diese seit 2014 um 1,8 Millionen Gs. pro Kilometer senken“, erklärte Gaona.

Er wies daraufhin, dass derzeit umfangreiche Arbeiten für eine bessere Qualität der Nutzer auf den Straßen erfolgen würden. Beim Sektor Kraftstoff seien 1,5 Millionen US Dollar eingespart worden, so der Minister weiter. Vom Nationalen Anti-Korruption-Sekretariat (Senac) bekam das MOPC den ersten Platz verliehen, im Bereich des Wettbewerbs Transparenz und Integrität.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “MOPC erreicht den ersten Platz im Bereich der Transparenz

  1. Wenn ich mir die Strassen taeglich so anschaue!!!!! Was fuer Leistungen bringen die anderen Teilnehmer an diesem „Wettbewerb“… zum Beispiel der letzt platzierte….? Unvorstellbar!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.