Motel Razzia „angekündigt“

Asunción: Wie die Stadtverwaltung heute zum Valetinstag mitteilte, werden in der kommenden Woche alle Betreiber von Stundenhotels genauer unter die Lupe nehmen um zu prüfen, ob alle Steuern gezahlt wurden und die Etablissements den Richtlinien entsprechen.

Da das Betreiben eines Motels ohne Lizenz nicht erlaubt ist müssen die Personen einen Nachweis erbringen die ein Nachtlokal mit Zimmervermietung oder ein Stunden-Motel besitzen. Anscheinend handelt es sich um etwa 20 Motels die am Montag benachrichtigt werden. Sollten diese binnen 5 Tagen ihren Missstand mit der Stadt begleichen, da eine solche Lizenz Geld kostet und nur für 12 Monate gilt, schließen wir die Lokale. Die Stadt Asunción hat jedoch nur 216 registrierte und erlaubte Motels und Pubs. Mit den Nachbargemeinden schnellt die Anzahl schnell auf 1.000.

Motels genießen unter Paraguayern keinen schlechten Ruf, da zum einen ein Teil der männlichen und weiblichen Bevölkerung diese nutzt. In Haushalten mit vielen Geschwistern kommen viele Junge schon bei Zeiten auf den Gedanken ihre Zweisamkeit ohne neugierige Blicke zu genießen.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.