Mutmaßlicher Betrugsskandal in der Kolonie Bergthal weitet sich aus

Die Mennonitengemeinde nahe J.E. Estigarribia im Departement Caaguazú wird von einem Skandal überschattet der statt sich zu klären immer verworrener wird.

Neben den Rechnungen einer Baufirma für Tätigkeiten, die niemals umgesetzt wurden und deren Existenz nur auf dem Papier bescheinigt werden konnte, duplizierten die Administratoren der Kolonie auch diverse Rechnungen, die nun auf nicht nachvollziehbare Weise ganz verschwunden sind.

Das Steuersekretariat, wo das Vorhandensein der doppelten Rechnungen angezeigt wurde, ordnete eine Kontrolle an. Diese beinhaltete die Aushändigung aller Rechnungen, die Auskunft darüber geben sollten, was mit den Einnahmen der Kolonie passiert. Darunter befanden sich mehrere doppelte Rechnungen.

Nachdem ein Richter die Rückgabe der Unterlagen an die Kolonieadministration erwirken konnte, sind diese bei der erneuten Kontrolle spurlos verschwunden.

Wenn diese Rechnungen nicht wieder auftauchen, wie einst präsentiert, setzen sich die Administratoren der Kolonie Bergthal einer Anzeige wegen Behinderung der Untersuchung aus, die Teil des juristischen Prozesses gegen sie werden kann.

Quelle: Prensa 5

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.