Nervosität macht sich breit

Ciudad del Este: Der Vorsitzende und Sprecher von Honor Colorado im Abgeordnetenhaus, Basilio Núñez, forderte den Leiter des Sekretariats zur Bekämpfung von Korruption, René Fernández, und seine Kollegen im Parlament nachdrücklich auf, gegen den Bürgermeister der Stadt, Miguel Prieto, zu ermitteln.

Der Abgeordnete des Departements Presidente Hayes, “Bachi” Núñez, fuhr gestern auf der Rednertribüne des Abgeordnetenhauses alle Geschütze auf, um den Bürgermeisterkandidaten von Ciudad del Este, Miguel Prieto (Unabhängiger), anzugreifen, den Hauptgegner des beschuldigten Abgeordneten Ulises Quintana, ebenfalls Bürgermeisterkandidat, jedoch der ANR. Letztere wurde von der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika für “erheblich korrupt” deklariert.

Núñez nutzte eine Kritik der Abgeordneten Celeste Amarilla (PLRA) an staatlichen Stellen, um eine Untersuchung der Gemeindeverwaltung von Prieto zu beantragen. Minuten zuvor hatte Amarilla die Nachlässigkeit der lokalen Behörden bei der Sicherstellung der Wasser- und Stromversorgung für die Einwohner von Toro Pampa (Chaco) in Frage gestellt.

Der Cartes Abgeordnete zeigte ein Video und wies auf seine Kollegin Amarilla hin, die Mitglied der parlamentarischen Front gegen Korruption und Straflosigkeit ist, wie er sagte. „Sie sieht, was sie sehen will”, sagte er.

“Viele von uns hier messen Korruption mit unterschiedlichen Maßstäben. Viele sehen den Fleck im Auge des Gouverneurs von Central (Hugo Javier), aber nicht den Balken der Korruption von Miguel Prieto. Natürlich ist er kein Colorado, das ist das selektive Thema einer parlamentarischen Front”, ironisierte Núñez, dessen Bruder Óscar Venancio Núñez (ANR-HC) beschuldigt wird, während seiner Zeit als Gouverneur von Presidente Hayes 55 Milliarden Guaranies veruntreut zu haben.

Der Abgeordnete sagte, dass er bisher nicht sieht, dass der Leiter des Sekretariats zur Bekämpfung von Korruption, René Fernández, der den Gouverneur von Central der Veruntreuung beschuldigte, Prieto verfolgen wird.

Die Abgeordnete Kattya González (PEN) verteidigte Prieto und sagte, er habe eine Hegemonie des Diebstahls und der Plünderung durch einen nicht bestraften Zacarías Irún Klan gebrochen, der eine parallele Kasse hatten, in der Steuern eingetrieben wurden, und wo ein ANR-Kandidat auf sein Plakat schreiben muss: Ich bin kein Schmuggler”, sagte sie und wies darauf hin, dass der Wechsel im Jahr 2023 anstehe und die Colorados deshalb nervös seien.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Nervosität macht sich breit

  1. Nun dreht die korrupte Partei Colorado den Spieß um. Die Abgeordnete Kattya González (PEN) verteidigte Prieto und sagte, er habe eine Hegemonie des Diebstahls und der Plünderung durch einen nicht bestraften Zacarías Irún Klan gebrochen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Wenn ich wählen könnte würde ich Prieto und González wählen, scheine wirklich ehrliche Leute zu sein, die gegen die offensichtliche und schamlose Korruption der Colorados auch etwas tun. Unter Lebensgefahr!

  2. Unglaublich, was da gefordert wird. Und dieser Anti-Korruptionsleiter Rene Fernandez wird dies tun müssen, sonst ist er seinen Job los.
    Die Colorados sind eine unglaublich kriminelle Organisation. Eigentlich dürfte man diese Wahlen nicht international anerkennen lassen und vor allem ALLE Politiker dieser Länder nicht in “attraktive” Länder einreisen lassen. Es reicht nicht, wenn es nur einzelne wie dieser Quintana trifft.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.