Neue Entführung entgleist: Mindestens ein Toter

Yby Yaú: Kommissar Pedro Miltos, Leiter der Anti-Kidnapping-Einheit der Nationalpolizei in Concepción, sagte, man habe den leblosen Körper eines Cousins des Bürgermeisters von Yby Yaú gefunden, der von Bewaffneten entführt worden sei.

Bewaffnete haben zwei Cousins des Bürgermeisters von Yby Yaú gewaltsam entführt, einer von ihnen wurde bereits erschossen, der andere wird noch vermisst. Ein dritter versuchte, sie zu retten und wurde als Geisel genommen.

“Die Kollegen haben mir bestätigt, dass sie eine Leiche gefunden haben, es handelt sich um Hugo Barboza, aber wir können es noch nicht bestätigen, er ist der Besitzer der Estancia”, sagte er gegenüber Radio Monumental 1080 AM.

Am Montagnachmittag, gegen 18.30 Uhr, wurden die Brüder Hugo Milciades Barbosa Esquivel, 34 Jahre alt, und Julio César Barbosa Esquivel, 39 Jahre alt, in der Siedlung Bernardino Caballero im Bezirk Yby Yaú, Departement Concepción, gewaltsam entführt.

Ersten Berichten zufolge drangen zwei bewaffnete Personen in ein Lebensmittelgeschäft in der Firma Paso Jhú ein und forderten von der Besitzerin, der Ehefrau von Hugo Barboza, ein Lösegeld von 100 Millionen Guaranies.

Die Frau erklärte jedoch, dass sie das geforderte Geld nicht habe. Angesichts dieser Situation verließen die Täter nach der Durchsuchung der Räumlichkeiten den Ort und flüchteten.

Daraufhin wurde die Nationalpolizei benachrichtigt und ein Cousin der Brüder, Mario López, machte sich auf die Suche nach den Vermissten. Julio Barboza wurde später mit Schusswunden aufgefunden und in ein örtliches Gesundheitszentrum gebracht.

Karim Correa, Leiter der Ermittlungen in Concepción, erklärte gegenüber Radio Monumental 1080 AM, dass Migdonio López während des Rettungsversuchs und nach einer Schießerei mit Unbekannten in einem Waldgebiet als Geisel genommen wurde. Seitdem ist er nicht mehr aufgetaucht.

Der Bürgermeister von Yby Yaú, Vidal Argüello, sagte, dass es sich bei den Opfern um seine Cousins handelt und dass sie entführt wurden. Er sagte, die ganze Familie sei besorgt über den Vorfall. Ermittlungsbeamte der Nationalpolizei und der Gemeinsamen Einsatzkräfte (FTC) untersuchen den Vorfall.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

4 Kommentare zu “Neue Entführung entgleist: Mindestens ein Toter

  1. Die heutigen Verhältnisse im Paragauy sind durchaus mit denjenigen in Noramerika vor 250 Jahren vergleichbar. In jeder Beziehung. Naja, außer dass Nordamerika damals im Gegensatz zum Paragauy heute sich noch nicht «Raumfahrernation» brüstete. Und Eisenbahndirektoren-Amigos bei mehr als 0 Eisenbahnen bezahlten (1826).

    11
    2
    1. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

      Nein. Durchaus nicht.
      Das ist heute Alltag in Los Angeles. Zu jeder Zeit wird man da ausgeraubt und kommt ums Leben durch Gewalt.
      “Gewoehnen sie sich dran, is halt Stadtleben”, meint dieser Deutsche der in Los Angeles lebt.
      Der Untergang von Los Angeles – https://www.youtube.com/watch?v=rrlblXqzp0w
      Reichtum, Luxus, Obdachlosigkeit – Los Angeles – https://www.youtube.com/watch?v=G4I9i3rWYtw
      Vergessen sie nicht dieses:
      Sprüche 13,8 “Mit seinem Reichtum muß sich mancher sein Leben erkaufen; ein Armer aber bekommt keine Drohungen zu hören.”
      Wie wahr, wie wahr…
      Desweiteren lesen sie auch dieses und schreiben’s auf als Gutenachtgeschicht’:
      Sprüche 28,22 “Wer nach Reichtum jagt, ist ein habgieriger Mann, und er weiß nicht, daß Mangel über ihn kommen wird.”
      Wie kommt man zu Reichtum? Durch die richtige Zeit und den richtigen Umstaenden.
      Prediger 9,11 “Und ich wandte mich um und sah unter der Sonne, daß nicht die Schnellen den Wettlauf gewinnen, noch die Starken die Schlacht, daß nicht die Weisen das Brot erlangen, auch nicht die Verständigen den Reichtum, noch die Erfahrenen Gunst, denn sie sind alle von Zeit und Umständen abhängig.”
      Nicht die Fleissigen noch die Verstaendigen oder Schlauen gelangen zu Reichtum sondern dieser ist von Zeit und den Umstaenden abhaengig.
      Also die Krisen- und Kriegsgewinnler und die Opportunisten kommen zum Reichtum denn die beste Zeit ist eine Krise oder Krieg und die besten Umstaende sind z.B. eine “Pandemie”.
      Da stehts direkt in der Bibel.
      Der richtige Umstand dir 1 Million Euro fuer ein Glas Wasser abzukassieren ist wenn du verschmachtend mitten in der Wueste hundseelenallein bist und ich dir hinterhegefahren bin mit nem Tanklaster voll mit Wasser fuer mich aber nur ein Glas fuer dich – das ist die bester Gelegentheit und der ideale Umstand.

      1
      4

Kommentar hinzufügen