Notlandung in Luque wegen technischem Defekt

Luque: Gestern Abend gegen 20.00 Uhr startete planmäßig ein Flug der Gesellschaft Aerosur mit Ziel Santa Cruz de la Sierra in Bolivien. An Bord befanden sich 64 Passagiere sowie 8 Besatzungsmitglieder.

Etwa 30 Minuten nach dem Start merkte der Kapitän, dass einer der linke Motoren defekt war und ordnete die Rückkehr zum Silvio Pettirossi Flughafen an. Damit löste er Alarmstufe 2 aus, bei der Feuerwehr und Krankenwagen und Techniker auf die Landpiste geordert werden.

Die Notlandung verlief glücklicherweise gut ab. Der Weiterflug für die Passagiere ist auf den heutigen Tag verschoben worden.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.