Onkel von Chimenes Pavão ermordet

Pedro Juan Caballero: Der Onkel und einer der engsten Mitarbeiter des Drogenbarons Jarvis Chimenes Pavão (Inhaftierter in Brasilien) wurde gestern früh von mehreren Attentätern in der Stadt Ponta Porá erschossen.

Bei dem Opfer handelt es sich um den ehemaligen Stadtrat von Ponta Porá, Francisco “Chico“ Giménez, der für sein Engagement am politischen Leben bekannt war.

Kurz nach 03:00 Uhr kamen bewaffnete Männer, beauftragt vermutlich vom Mafia-Chef Sergio de Arruda Quintiliano Netto, alias Minotauro, an Bord von vier Fahrzeugen am Haus von Chico an.

Die Kriminellen brachen in das Anwesen ein, wo sie das Opfer überraschten, ihn erschossen und dann flüchteten. Stunden später fanden Einsatzkräfte in der Gegend von Zanja Puita, etwa 15 Kilometer vom Tatort entfernt, die vier ausgebrannten Fahrzeuge.

Mit dem Tod von Chico ist es nun sicher, dass die Struktur von Pavão in dieser Region zerstört wurde. Zuvor waren auch zwei weitere Personen im näheren Umfeld von Pavão, darunter die Rechtsanwältin Laura Casuso, im Auftrag von Minotauro ermordet worden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.