Ordnung muss sein

Asunción: Riesige Werbetafeln mit LED Technologie wurden heute von der Stadtverwaltung demontiert, nachdem diese ohne Erlaubnis aufgestellt wurden oder keine Kommission bezahlt wurde.

Mal ganz abgesehen davon, dass die Videoleinwände in Mode sind lenken diese die Autofahrer auch ab. Um mit solchen Geräten werben zu dürfen bedarf es einer Aufstellerlaubnis, die einen monatlichen Betrag beinhaltet. Anscheinend setzten sich einige Aufsteller darüber hinweg und installierten ohne städtische Erlaubnis solche Tafeln. Zudem machten sie nicht vor prominenten Kreuzungen halt, wo Werbepartner extra viel zahlen. Aus diesem Grund wurden heute zwei dieser LED Werbetafeln oder Riesenfernseher von der Kreuzung Aviadores del Chaco und San Martín demontiert.

Die Demontage wurde von einem Richter erlaubt, nachdem die Stadtratsversammlung eine Intervention plante. Jetzt, wo sich die Fahrer wieder auf den Verkehr konzentrieren können, dürfte auch die Anzahl der Auffahrunfälle an der Kreuzung auf ein Minimum begrenzt werden.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.