Paraguay: Taiwan spendet unbekannte Anzahl an Elektrobussen

Asunción: Die Regierung der Republik China (Taiwan) wird Paraguay die ersten Elektrobusse schenken, die der schrittweisen Erneuerung des öffentlichen Nahverkehrs dienen werden. Das Projekt ist weit fortgeschritten, bestätigte der stellvertretende Verkehrsminister Victor Sanchez.

“Zuvor wurde ein anderes Format verwendet, und als ich das Projekt im Vizeministerium für Verkehr begann, hatten wir es neu formuliert, da eines der Hauptprobleme des Systems der Nachtdienst war”, sagte Sanchez in einem Interview.

Auf Anfrage der taiwanesischen Botschaft in Paraguay wurden bereits mindestens vier mögliche Korridore vollständig geplant, um die Strecken für die Elektrobusse festzulegen, die den Nachtdienst anbieten werden.

“Wir haben auch mehrere Vorschläge mit verschiedenen Frequenzen, und auf dieser Grundlage werden sie eine Berechnung der Verfügbarkeit machen, um die elektrischen Busse zu bringen und einen Nachtdienst mit Elektromobilität anzubieten”, sagte er.

Er stellte klar, dass die taiwanesische Regierung die Busse als Spende zur Verfügung stellen wird, obwohl er die Anzahl nicht nennen konnte. Er sagte, dass man verschiedene Modelle prüfe und die Kosten für den Unterhalt und die Wartung der Busse erfragen wolle, um den Dienst nachhaltig zu gestalten.

Zwei Möglichkeiten

Die nationalen Behörden prüfen auch, ob die modernen öffentlichen Verkehrsmittel vom Staat verwaltet werden oder ob sie dem Privatsektor übergeben werden. “Wir haben zwei Möglichkeiten: Die eine wäre, zu sehen, ob wir sie staatlich betreiben können, und die andere wäre, eine Vereinbarung mit einigen privaten Unternehmen in dem Sektor zu treffen, den sie (Taiwan) wählen, um diesen Nachtdienst anzubieten”, sagte er.

Auf die Frage, wie viele Busse gespendet werden, antwortete der stellvertretende Minister, dass dies von den taiwanesischen Behörden abhänge. “Wir geben ihnen vier oder fünf Korridore vor, und sie werden analysieren, wie viele dieser Korridore in der Lage sein werden, die Versorgung zu gewährleisten”, schloss er.

Wochenblatt / Radio Monumental

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Paraguay: Taiwan spendet unbekannte Anzahl an Elektrobussen

  1. Der Stillstand dieser E-Busse ist doch schon vorprogrammiert. Dazu eine permanente Überlastung mit Stromausfällen, denn woher soll der zusätzliche Strombedarf in der Zukunft kommen? Sind die hiesigen Feuerwehren überhaupt technisch in der Lage, brennende E-Fahrzeuge unter Kontrolle zu bekommen? Ich fürchte, diese hirnrissigen Ideen werden in einem großen Desaster enden. Nichts durchdacht wie immer.

    21
    3
  2. Manni, ist doch egal, es sind Geschenke, und Py liebt Geschenke. Egal ob Strom ist oder genügend Aufladestationen, sind Geschenke. Sicher werden die eher früher als später die Straßen blockieren, egal ob durch Pyler Mechanicos oder durch nicht ladbaren Batterien, weil der Fahrer einfach zu dumm ist, das Teil anzustöpsen nach seiner Schicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.