Paraguay übernimmt temporäre Präsidentschaft von Iberoamerika und wird Austragungsort des nächsten Treffens

Mar del Plata / Asunción: Die Regierung Paraguays übernahm am gestrigen Samstag die vorübergehende Präsidentschaft der iberoamerikanischen Gesellschaft und wird im Oktober 2011 mit Asunción Austragungsort eines internationalen Treffens.

„Wir Paraguayer sind sehr stolz darauf, zum ersten Mal Sitz eines Iberoamerika Gipfeltreffens zu sein, welches auch noch im Jahr der 200-jährigen Unabhängigkeitsfeier stattfindet, sagte der Präsident Fernando Lugo, in der Plenumssitzung des 20. Treffens in Mar del Plata, Argentinien.

Laut dem Mandatsträger wird der 21. Iberoamerika Gipfel am 28. und 29. Oktober 2011 in Asunción stattfinden und unter dem Motto „Digitale Transformation für die Entwicklung“ stehen.

„Paraguay übernimmt Verantwortung mit der Sicherheit aller Mitgliedsstaaten der iberoamerikanischen Gesellschaft, sagte Lugo welche auch klar machte wie wichtig die Rolle des spanischen Königs „Juan Carlos” im Prozess der Konsolidierung des iberoamerikanischen Raumes ist. Der Mandatsträger fügte hinzu, dass sie darauf vertrauen das die Unterstützung die sie vom Generalsekretär erhalten werden eine wichtige Erfahrung sein wird.

„Paraguay soll eine größere Effizienz bei allen Aktivitäten entwickeln, um die Leistung der pro tempore Präsidentschaft zu entsprechen“, sagte Lugo.

(Wochenblatt / Última Hora / Foto: Flickr)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.