Paraguay verbessert sich im Rating

Fitch Ratings, eine der großen Ratingagenturen, verbesserte die Bewertung Paraguays von BB- auf BB, sie begründeten dies mit der Aufrechterhaltung der wirtschaftlichen Lage und sie sieht positive Ausblicke für die Zukunft. Dies erscheint, auf den ersten Blick, erstaunlich, nachdem viele interne Prognosen und die hohe Staatsverschuldung negativ zu Buche schlagen müssten.

Paraguay ist, aufgrund dieser neuen Bewertung, nur noch zwei Stufen unter den Investmentgraden entfernt. Der Anstieg ist ein wichtiger Schritt für die Konsolidierung der Maßnahmen durch die politischen Entscheidungsträger. Unterstützt wurde das Upgrade der Bewertung durch verschiedene Faktoren, unter anderem anhaltendes Wirtschaftswachstum und die Belastbarkeit der Zahlungsbilanz von Paraguay, seine Position als Außennettogläubiger und der Währungsreserven, so lautet die Kurzfassung des Berichtes.

Des Weiteren war ausschlaggebend die niedrige Verschuldung im Vergleich zu anderen Ländern die Rate auf BB zu erhöhen, die Geldpolitik, niedrige Inflationsraten und die Fähigkeit des Landes, internationale Kredite zu bedienen wurde auch in die Analysen mit einbezogen. Dies schaffe neue Wege zu einer multilateralen Finanzierung mit günstigen Bedingungen, sagte ein Sprecher der Ratingagentur.

Die Bewertungen gingen in letzter Zeit immer nach oben, am 4. Februar 2014 wertete Moody’s Investor Service Paraguay von Ba3 auf Ba2 auf und machte somit den Weg frei für günstigere Staatsanleihen. Am 11. Juni 2014 kam dann eine weitere Aufwertung. „Die Kontinuität des Aufwärtstrends und weitere stabile Ausblicke verbessern die Risikowahrnehmung der Anleger“, so der Sprecher der Agentur.

Quelle: La Nación, Foto: MOPC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen