Paraguay, wie es in den Kinderschuhen steckte

Asunción: Im Jahr 1994, als Buchhaltung, Normen und die Gesetzgebung noch in den Kinderschuhen steckten, wurde der Peruaner Isaias López dank einer Ausschreibung nach Paraguay geschickt, um große Firmen als Wirtschaftsprüfer zu kontrollieren. Aus wenigen Monaten wurden Jahrzehnte.

Der Buchhalter erklärte, dass die Gesetzgebung und die Steuerlast in Peru Paraguay um Jahre voraus war, was die Handhabung gewisser Gesetze und Normen für selbstverständlich machte. In Paraguay, welches stets als Steueroase bekannt war, wurden erst in den letzten Jahren diverse Steuern eingeführt, die dem Fiskus tatsächlich mehr Handlungsspielraum ließen.

Isaias López spricht in dem nachfolgenden Video über seine Herkunft, seine Ankunft in Paraguay, seinen Umzug ins Herz Südamerikas sowie über Geschäftsbuchhaltung und Normen, wie auch über Rechnungsprüfungen im Allgemeinen. Weitere interessante Video in deutscher Sprache oder mit deutschem Untertitel finden Sie auf dem YouTube Kanal von Markus Amann.

Wochenblatt

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.