Paraguayischer Fußballspieler wechselt zum FC Ingolstadt

Dario Lezcano wurde heute als neuer Spieler beim FC Ingolstadt vorgestellt, er soll die Offensive des Erstligisten verbessern. Der deutsche Verein zahlte eine Ablösesumme in Höhe von 2,5 Millionen Euro an den Schweizer Verein FC Luzern, die Vertragslaufzeit endet 2020. Lezcano war in Gesprächen mit Cerro Porteño, es kam aber zu keiner Einigung, deshalb wird er weiterhin im europäischen Fußball spielen.

FC Ingolstadt liegt auf dem 11. Tabellenplatz und wird am übernächsten Wochenende die Rückrunde beginnen. Sportdirektor Thomas Linke sagte, seine Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor zeichne ihn ebenso aus wie sein unermüdlicher Siegeswille.

Quelle: ABC Color