Pastor von den Zeugen Jehovas unter Verdacht des sexuellen Missbrauchs

Asunción: Ein Pastor von den Zeugen Jehovas erhielt eine Strafanzeige wegen sexuellem Missbrauch. Er übt seine Funktion jedoch angeblich weiter aus, wenn auch in einer anderen Gemeinde.

Es handelt sich bei dem Beschuldigten um Victor Daniel Bazán Palaciso. Er war im Gemeindezentrum der Zeugen Jehovas im Stadtviertel San Pablo der Hauptstadt von Paraguay tätig und wurde jetzt versetzt, nachdem eine Anzeige wegen sexuellem Missbrauch auftauchte. Eine junge Frau hatte die Beschuldigungen erhoben.

Zeugen und weitere Bekannte aus dem näheren Umfeld des Pastors versicherten, dass dieser immer noch die gleiche Position einnehme, an der Spitze der religiösen Gemeinschaft, aber nun in der Nachbarschaft tätig sei.

Tania Farina, Anwältin des mutmaßlichen Opfers, enthüllte auch, dass die Angehörigen der jungen Frau, die auch regelmäßig an den Versammlungen der Zeugen Jehovas teilgenommen haben, auf Beschluss des Ältestenrates von der Glaubensgemeinschaft ausgeschlossen worden seien.

In der Zwischenzeit warten die gesetzlichen Vertreter des Opfers immer noch darauf, dass endlich ein Staatsanwalt benannt wird, der die Ermittlungen in dem Fall übernimmt.

Der Fall kam an die Öffentlichkeit, nachdem das mutmaßliche Opfer einer ihrer Schwestern gestanden hatte, dass sie mit 16 Jahren mehr als zwei Jahre lang von dem Pastor misshandelt worden sei. Tatsächlich versuchte das Opfer zweimal, sich wegen dieser Tatsache das Leben zu nehmen.

Ermutigt durch ihre Angehörigen, beschloss die junge Frau, die heute 18 Jahre alt ist, eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft auf der Suche nach Gerechtigkeit einzureichen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Pastor von den Zeugen Jehovas unter Verdacht des sexuellen Missbrauchs

  1. dürfen die sich überhaupt Pastor nennen – sind das nicht alles Älteste und sowas? Naja , und je stärker sich eine Sekte nach außen abschirmt, desto schlimmer geht es drinnen zu. Da wundert man sich über nchts.

  2. Wundern kann man sich eigentlich nur, über die hier verbreiteten, völlig unqualifizierten und unsinnigen Kommentare.

    1. Oh sorry, da haben wir wohl einen aktiven Zeugen, der die Leute davon überzeugen will, dass alle bald sterben müssen, weil Jehova oder Jesus oder Dessous oder wie der heißt, hier rummotzen wird und nur die lieben Zeugen leben lässt :-)…

  3. Wenn das wirklich stimmt, was in dem Artikel steht, ist das schon sehr merkwürdig. Denn normalerweise müsste doch der Täter ausgeschlossen werden und nicht das Opfer und die Angehörigen. So etwas habe ich im Internet schon mal gelesen. Täterschutz. Die Zeugen Jehovas verbreiten hier in Paraguay, dass sie sich an die Gebote Gottes halten und danach leben. Das passt aber dann nicht zusammen. Oder wird hier die Sekte bzw. der sog. Pastor verunglimpft? Ich neige dazu dem Opfer zu glauben. Der Druck ist so groß, dass man sich nicht anders zu helfen weiß, als an die Öffentlichkeit zu gehen bzw. die Justiz einzuschalten. So was macht man nicht aus Jux.

  4. Gottes Pfade sind eben unergründlich. Genauso unergründlich wie solch ein Mensch noch seines Amtes walten darf aber auch das lässt weit blicken. Sektencharakter hat diese Religionsgemeinschaft ja ohne Grahe und Misdbrauch ist leider dort genauso an der Tagesordnung. Fragt sich nur wer hier langsam mal aufwachen muss um diese Religionsgemeinschaft zu verbieten und ihr den gar auszumachen.

  5. zeugen jehovas sind eine der schlimmsten sekten auf der welt … da hast als „mitglied“ mal überhaupt gar keine rechte und musst das machen was die obrigen sagen … ein schulkollege war so einer, wenn du dann in der familie selbst als junger mitbekommst was da abgeht dann drehts dir den magen aber nicht nur 3x um das könnt ihr mir glauben …. hier in PY haben mich früher auch solche quacknasen besucht, die lassen ja nicht locker …. irgendwann gings mir zu weit und ich meinte nur sie solln sich schleichen wo der pfeffer wachst weil auf das gedüdel hab ich keinen bock … dann erzählte er mir doch man muss doch alles teilen und in harmonie gemeinsam leben … da bekam er damals nur noch antwort, teilen und harmonie find ich gut, „ich nehm jetzt deine alte mit fick sie durch im bett, teile die harmonie mit ihr, dann kannst Sie wieder zrück haben“ …. komisch wieso die jetzt schon seit so 6 jahren mich nicht mehr besuchen kommen … anscheinend doch nicht so das „teilen“ oder ich habsn nur falsch verstanden das „teilen“ *sarkasmus*

  6. Das was in den Bericht steht passiert immer wieder.Es gibt das auch in anderen Staaten. Pastoren, auch Älteste missbrauchen ihre Macht,da passiert einiges mit Missbrauch bei Jungen und Mädchen.Den Opfer glaubt keiner die Ältesten/Pastoren sind Gott gleich sie immer die Wahrheit!
    Auf Beschluss des Ältestenrates von der Glaubensgemeinschaft ausgeschlossen.Das machen alle Sekten sehr gern für die Mitglieder fällt die „Heile Welt“ zusammen,für viele ein Schock, sie fallen ins Lehre. Dann geht die Terrormaschine der Zeugen Jehovas los. Anzeigen,anschwärzen beim Chef, Rufmord im Internet,die Nachbarschaft wild machen, Gerüchte im Umlauf setzen,das volle Programm.Das ist ein Spießrutenlauf für Opfer und Aussteiger.Viele brauchen Hilfe vom Psychologen. Sie haben hast überall ihre Finger drin, wo sie nicht hin kommen wird Geschmiert.An Geld mangelt es denen nicht, dank Zehnt!
    Die Sekte gehört verboten,das Eigentum beschlagnahmt und eingezogen.

  7. Einmal mehr haben gottlose eine ausrede Gott abzulehnen.Gerade bei religionen sind die menschen am meisten in versuchung den der teufel weiss,das wen menschen sogenahnte gotteskinder sündigen,dan brauchen sie auch nicht umkehren.Sie wissen aber nicht das der teufel am liebsten so aussieht wie gott (religion) denn so hat er am meisten erfolg.
    Wisset ihr nicht, daß die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasset euch nicht verführen! Weder die Hurer noch die Abgöttischen noch die Ehebrecher noch die Weichlinge noch die Knabenschänder 1. Korinther 6.9

  8. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Joss @alex @wolfgang.
    Oh Gott! die Grammatik und der unverstaendliche Satzbau. Haette der liebe Herrgott dich doch mit der deutschen Sprache gesegnet, so dass wir wenigstens den Sinn deiner Orthographie verstehen.
    Die Voraussetzung die Bibel zu verstehen ist natuerlich dass man der deutschen Sprache Herr ist – es sei denn du bist fluessig nicht im Pils, Brahma, Labbat’s Blue oder Munich, sondern im Hebraeischen und Griechischen – was ich mit Abstand nicht annehme.
    Klar versteckt sich der Deibel am liebsten hinterm Pfaffen. Schliesslich schuf ihn der Herrgott ja mal als Gottesdienstleiter wo er u.a. den Gesang im Himmel leitete (daher genau zieht der Teufel mittels der Dirigenten und Rockmusik in die Kirchen; auch durch die Feministinnen die „Leiter“ sein wollen).
    Zitat: „Gerade bei religionen sind die menschen am meisten in versuchung den der teufel weiss,das wen menschen sogenahnte gotteskinder sündigen,dan brauchen sie auch nicht umkehren.“. Zitat ende.
    Leider entzieht sich mir total der Sinn deines Satzes – trotz meines Deutschen Sprachdiploms II.
    Da die Jehovas Zeugen Jesus als eine Art von „Gutmensch“ ansehen, als geschaffenen Engel, anstatt den Sohn Gottes der nie erschaffen wurde sondern von Anbeginn war, so haben diese ein Problem mit der Dreieinigkeit und leugnen „den Sohn“. Daher sind sie eine falsche Religion und man kann von solchen gar nichts anderes erwarten.
    Das was @alex und @wolfgang sagen ist korrekt. Erinnert etwas an die Mennoniten – nur etwas abgeschwaechter, aber der Modus Operandi ist derselbe. Deren „Gotteshaeuser“ heissen Koenigreichsaele und nur „wuerdige“ duerfen das Abendmahl zu sich nehmen. Der Sozialdruck ist immens und die Selbstmordrate bei der Wachtturm Verwaltung in den USA, und sowieso generell unter den Jehovas Zeugen, ist erschreckend hoch. Man gibt alles was man hat an den Wachtturm und nachher wenn man rausgeworfen wird, steht man leer da.

    1. ja und, was ist schlimm daran – heute ist der 1. April, es regnet, viel Zeit für viel Unsinn.
      Das Leben ist viel zu kurz, um nur trübsal zu blasen (hoppla, schon wieder ein anzügliches Kirchenwort)

    2. Das denke ich mir auch immer, wenn ich Kommentare lese, die in einem Forum in Schildbürgistan Kommentare der 1. Welt erwarten.

  9. Die Zeugen Jehovas haben gar keine Pastoren hier in Paraguay. Der Artikel erinnert mich an ein Video, dass ich gesehen habe, worin eine Aussteigerin genau das berichtete und zwar von Deutschland. Es ist sehr bedauerlich, dass in den letzten Monaten immer mehr falsche Nachrichten im Internet zu lesen sind. Es ist schwierig auch für die Geübtesten zu erkennen, dass hier gelogen und die Wahrheit verdreht wird. Konnte man sich mal übers Internet informieren, so ist das heute schwer möglich. Aber man kann sich darin üben, die Lüge zu erkennen – diese Möglichkeit haben wir. Mehr auf Bauchgefühl und Intuition hören. Der Artikel kam mir jedenfalls gleich etwas merkwürdig vor und die Geschichte sehr bekannt. Egal, wie man zu den Zeugen Jehovas steht, Wahrheit muss Wahrheit bleiben.

  10. Gott ist nicht Deutsch. Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne. 2. Korinther 12.9
    Das problem ist nicht“nicht verstehen“ sondern nicht verstehen wollen und selber denkt niemand.Niemand hat ein herz das leer ist,
    also soll das Wort, so aus meinem Munde geht, auch sein. Es soll nicht wieder zu mir leer kommen, sondern tun, was mir gefällt, und soll ihm gelingen, dazu ich’s sende. Jesaja 55.11

    1. Kuno Gansz von Otzberg

      Antworten

      Zitat: „Und er hat zu MIR gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; …Zitat ende.
      Das ist gelogen. Das wurde erstens zum Apostel Paulus gesagt und dann stellvertretend zur Gemeinde und nicht zu einem neuzeitlichen Individuum. Genauso wie die Geistesgaben NICHT dem einzelnen Glaeubigen gegeben wurden sondern der GEMEINDE. Die Geistesgaben waren dazu da der Gemeinde zu dienen als „Braut Christi“ als Koerperschaft und nicht um sich individuell zu profilieren und sich was einzubilden oder aufzuplustern.
      Immer wieder erweckst du bei mir den Anschein als ob du dich fuer den 13. Apostel haelst. Auf bestem Weg ins Pfingstlertum wo jeder nach belieben glaubt ne Gabe zu haben je lauter man schreit.
      Klar hat er das zu jedem Glaeubigen gesagt was du da zitierst aber wenn man damit bei keinem oder wenige der „Gemeindebrueder“ ankommt, dann kann man genausogut die Kirchen zu machen aus Mangel an Glaeubigen.
      Diese Ueberbetonung des „zu MIR gesagt“ deutet auf einen kompletten Individualisten hin – eben das was die Mennoniten sind.
      Es gibt zwar stilistische Differenzen z.B. zwischen dem Apostel Petrus und Paulus (Paulus als Gelehrter hatte ein sehr schoenes griechisch und Petrus als ungelehrter eher ein grobes. Dasselbe fuer die gelehrten Propheten und die Ungelehrten im Alten Testament), aber grammatische Fehler finden wir nicht im Griechischen Urtext. Wenigstens konnten sie ihre Muttersprache richtig – was man von den Deutschen hier im WB nicht sagen kann nach den Kommentaren zu urteilen. Auch bei den WB Mitarbeitern kann man das verdeutschte Spanisch nur zu oft direkt herauslesen – wo dann dementsprechend der Sinn verdreht herauskommt.
      Ich darf doch verlangen dass man wenigstens eine Sprache dann halbwegs beherrscht.
      @Joss; kannst du dich mal mit deinem echten Namen identifizieren? Dann koennte ich dich eher einordnen.

  11. Jacqueline Elisabeth Mariacher (Jelly)

    Antworten

    Pastor … ich hau‘ mich weg. x’D
    Also wenn es schon bei DEM Recherchepunkt, um die Bezeichnung der Ältesten bzw. Hirten scheitert, dann kann ich mich nicht darauf verlassen, dass der restliche Inhalt der Wahrheit entspricht.

    Für künftige Artikel:
    Auf der öffentlichen Website von Jehovas Zeugen kann man die Bezeichnung aller Ämter finden, vllt. so gar auf Wikipedia.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.