Peña und Cartes auf der Expo Ao Po’i

Yataity: Der Präsident der Republik, Santiago Peña und Horacio Cartes, bestätigten, dass sie bei der Eröffnung der Ao Po’i Expo anwesend sein werden.

Geplant ist der Besuch vom Staatspräsidenten und Cartes für den 28. Oktober um 08:00 Uhr auf der Plaza Francisco Roa in Yataity, Guairá.

Cartes hatte 50 Millionen Guaranies für die Durchführung der Expo Ao Po’i gespendet, mit der Absicht, den Kunsthandwerkern bei der Ausstellung ihrer Produkte zu helfen und eine Kommission zu unterstützen, die nicht über die Mittel verfügte, die Organisation zu gründen.

Cartes hatte auch die Organisatoren gebeten, während der Expo, die vom 27. Oktober bis 5. November stattfinden wird, keinen Eintritt zu erheben.

Andererseits haben der Gouverneur von Guairá, Cesar Sosa, und seine Frau, die First Lady Maria Alejandra Bellenzier, den Kunsthandwerkern und der Organisation der Expo Feria del Ao Po’i ihre 100-prozentige Unterstützung zugesagt.

Yataity zeichnet sich durch dieses Kunsthandwerk aus, 80 % der Bewohner sind im Ao Po’i-Sektor tätig, weshalb sie sich zum Ziel gesetzt haben, die Expo mehr bekannt zu machen, um den gewünschten Erfolg sicherzustellen, sodass jeder Hersteller seine Produkte besser verkaufen kann.

Wochenblatt / Guairá Press

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen