Reisebus mit Rauschgift beschlagnahmt

Die argentinische Polizei beschlagnahmte einen paraguayischen Reisebus, der 186 Kilo Marihuana transportierte. Das Rauschgift wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Nähe der Stadt Gobernador Virasoro entdeckt, im argentinischen Departement Corrientes. Der Langstreckenbus sei aus Asunción gekommen und hätte nach Buenos Aires fahren sollen, berichtete die Nachrichtenagentur EFE.

„Die Polizisten durchsuchten den Bus und fanden im Batteriefach mehrere Taschen, in denen das Rauschgift versteckt war und beschlagnahmten die Pakete“, lautete eine Erklärung der Ermittlungsbeamten. Die Staatsanwaltschaft erließ Haftbefehl gegen die beiden Busfahrer, sie sind paraguayische Staatsbürger. Das Busunternehmen wurde in der Pressemitteilung nicht genannt. Die Passagiere mussten die Reise mit einem anderen Bus fortsetzen.

Quelle: Ultima Hora