Rekord: Kuh produzierte 92,9 Liter Milch an einem Tag

J. E. Estigarribia: Mit 92,9 Litern wurde die Kuh von Erdman H. Schoeder zum Grand Champion des Milchwettbewerbs gekrönt, der dieses Jahr zum ersten Mal auf der 6. Ausgabe der Cooprolanda stattfand, die bis gestern in J. E. Estigarribia, Caaguazú, lief.

Diese Leistung übertrifft um 10 Liter die nächstliegende Leistung eines Wettbewerbs aus dem Jahr 2014, als eine Kuh auf der Internationalen Ausstellung in Mariano Roque Alonso 82,3 Liter Milch produzierte.

Die zweitkalbende Kuh von Erdman H. Schoeder gab am gestrigen Samstag 92,9 Liter Milch in drei Melkvorgängen, womit sie den Produktionsrekord bei offiziellen Wettbewerben auf nationaler Ebene hält.

Schoeder, ein Landwirt aus Colonia Nueva Sommerfeld in Pastoreo, der nur ein Tier angemeldet hatte, sagte gegenüber Radio Arandu, dass insgesamt sechs Kühe an dem Wettbewerb teilnahmen. Er bemerkte, dass die Gewinnerin in ihrer Molkerei normalerweise 82 Liter pro Tag produziert, und heute übertraf sie ihren Durchschnitt um 10 Liter.

“Wir sind als Familie sehr glücklich über die geleistete Anstrengung, und ich danke vor allem dem Team von Milchbauern, die jeden Tag für diesen Erfolg kämpfen, den wir heute genießen”, sagte Schoeder in einem Interview mit dem Radiosender.

Er sagte auch, dass sie das Tier seit etwa zwei Wochen auf den Wettbewerb vorbereitet haben. Er erwähnte auch, dass seine Milchkühe im Durchschnitt 40 Liter pro Tag auf seinem Hof produzieren.

Schließlich wies er darauf hin, dass er seit 20 Jahren in diesem Bereich tätig ist und seit 15 Jahren auf seinem Milchviehbetrieb in Colonia Nueva Sommerfeld arbeitet.

Es ist das erste Mal, dass der Milchwettbewerb im Rahmen der 6. Ausgabe der Cooprolanda (22. bis 24. Juni) in den Räumlichkeiten des Dienstes und der Unterstützung für Milcherzeuger (Saple) der Genossenschaft La Holanda Ltda. stattfindet, die Eigentümerin der Marke Lactolanda ist und sich bei Km 216 der Route II befindet.

Wochenblatt / Radio Arandu

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Rekord: Kuh produzierte 92,9 Liter Milch an einem Tag

  1. Lukas 24,34 Der HERR ist wahrhaftig auferstanden, und er ist dem Simon erschienen!

    Wenn sie solche Mittelnamen sehen wie Erdmann H. Schroeder, dann handelt es sich um einen Mennoniten.
    Der Mittelbuchstabe steht immer für den Familiennamen seiner Mutter, in diesem Fall wohl Hiebert da es sonst kaum Namen mit H gibt.
    Dann soll es Schroeder heißen und nicht Schoeder. Es gibt keine Schoeders unter den Mennoniten sondern das sind Schroeder wie Altkanzler Gerhard Schroeder (nur eben die “bekehrte Version” von diesem 5 Audi Ringmann).
    Das mit dem sogenannten Mittelbuchstaben ist eine Form um den Stammbaum über Jahrhunderte hinweg von Mund zu Mund weiterzutragen. So weiß man wes Tochter seine Mutter war da man bei der ihren Familiennamen im Namen des Sohnes integriert.
    Jahrhundertelange Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau steckt dahinter.
    Also ohne daß ich den Mann kenne weiß ich daß seine Mutter entweder Hiebert, Harder, Heinz, Hübert geheißen haben muß. Die Brüder der Mutter wiederum tragen den Namen ihrer Mutter im Mittelbuchstaben und so kann man wiederum deren Familie finden.
    Z.B. der Vater vom Dieter Ratzlaff (Kandidat für Miss Fettso und Aushängeschild der Kolonie Menno), der würde Heinrich S. Ratzlaff geheißen haben. Wo das S für Schmidt, den Namen seiner Mutter Wilhelmine steht.
    https://menonitica.org/lex/ratzlaff-heinrich-2/
    Und so könnten Connossoire der Materie noch in Masowien die Familie Schmidt ermitteln von der die Mutter vom Heinrich und die Großmutter vom Dieter stammt.
    In einem der Bücher des H. Ratzlaff von Antoine de Saint-Exupery (Gesammelte Werke) steht geschrieben daß die Franzosen schon vor dem 1. Weltkrieg “reichsmüde” geworden waren. Daher die schwächelnde Performance im 2. Weltkrieg. Man hatte es einfach satt in irgendwelchen staubigen Außenposten in der Wüste Afrikas hundseelenalleine herumzulungern und den nächsten Angriff der Berber abzuwarten für nichts und wieder nichts.
    Der Heinrich Ratzlaff gilt als einer der Großen der Mennoniten des Chaco. Man war mächtig stolz darauf daß der im Krieg war – solch seltenen Vogel den bewunderte man.

    7
    1
  2. Mich stört das Vokabular etwas. Eine Kuh gibt Milch. Allenfalls kann man ihr durch Melken die Milch entnehmen. Sie produziert jedoch nicht. Eine Kuh ist doch kein Roboter oder eine Produktionsstraße.

    9
    1

Kommentar hinzufügen